David Hasselhoffs Vater mit Lungenentzündung im Krankenhaus

Sein Abgang aus dem „Promi“- Container war nur mäßig rührend. Die zurückgehaltenen Tränen peinlich. Die innigen Umarmungen mit den anderen Bewohnern wirkten aufgesetzt und das Versprechen, ein Bild von sich und seinem angeblich so kranken Vater auf Facebook zu posten, war einfach nur verdächtig.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

David Hasselhoff (c) Wesco Taubert + Sony Music

David Hasselhoff
(c) Wesco Taubert + Sony Music

David Hasselhoff scheint lediglich vor laufenden Kameras ein Mann der großen Emotionen zu sein, denn so eilig war es ihm urplötzlich nicht mehr, direkt nach seinem überstürzten Auszug aus der V.I.P.-Bude nach L.A. ins Krankenhaus zu gelangen. Zumindest nicht, ohne zuvor einen Zwischenstop in London eingelegt zu haben.

Eile war auch gar nicht geboten. Schließlich wurde der 88 jährige Senior aus jenem, nach eigenen Angaben, bereits vor zwei Wochen entlassen, also längst bevor sich sein Sprößling überhaupt Richtung Big-Brother-Container aufgemacht hatte. Zur „Bild“-Zeitung äußerte Papa Joe sich so: „Ja, ich war im Krankenhaus. Die Ärzte vermuteten, dass ich eine Lungenentzündung habe. Wissen Sie, ich hatte schon öfters eine.“

Wie Oli Pocher noch während der Sendung ganz richtig annahm, hat die schreibende Zunft den Braten selbstverständlich sofort gerochen: Längst wurde vermutet, der Ex-Bademeister sei von Sat.1 ohnehin nur für 5 Tage gebucht worden. Der ganze Luxus will ja schließlich finanziert sein.

Sollte Herr Hasselhoff seinem alten Herrn aber tatsächlich so nahe stehen, wie er vorgibt, dann wäre es durchaus den Aufwand wert, dem ebenfalls mal so einen Facebook-Account einzurichten, denn an interner Kommunikation scheint es in der Familie Hasselhoff ja  deutlich zu hapern.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!