Blockbuster von Til Schweiger

Ob Keinohrhase oder Zweiohrküken: Ohren auf für Beech!

Der nächste Blockbuster von Til Schweiger steht in den Startlöchern. Es dürfte klar sein, dass dieser zuckersüße Animationsfilm ab dem 26. September für Gedränge an den Kinokassen sorgen wird. Branchenintern wird bereits über neue Einspielrekorde gemunkelt und spekuliert. Die Erwartungen liegen also extrem hoch – doch hat Til Schweiger derlei Erwartungen auch nur einmal nicht erfüllt? Die Filme von Til Schweiger mögen polarisieren, die Musikauswahl gelingt stets mit kluger Finesse: Entweder Tausendsassa Schweiger hat dahingehend gute Berater oder er hat tatsächlich Ahnung von Musik mit sympathischer Massenkompatibilität.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Beech - Lovers (beechmusic.com)

Beech – Lovers (beechmusic.com)

Aus dem aktuellen Mega-Erfolg aus dem Hause Schweiger, „Keinohrhase und Zweiohrküken“ heraus, dürfte sich als erwünschter Nebeneffekt die Bekanntheit des britischen Pop-Duos Beech mächtig steigern. „Lovers“, quasi der Titeltrack des Films, gilt noch vor der Premiere des Streifens als ein heißer Anwärter auf den nächsten Chartbreaker. Es ist ein Song von der Sorte schlicht und ergreifend, zu dem sich Josh Beech, bisher eher als Topmodel für Levi’s etc. in Erscheinung getreten, persönlich bekennt. Schließlich will er “Lovers“ für seine unlängst Angetraute, der Schauspielerin Shenae Grimes („90210“), geschrieben haben.

Schweiger beweist wieder einmal ein feines Näschen für adäquate Songs und Sounds. Wie etwa zuvor bei „Kokowääh 2“, wo er The Script („Hall of fame“) aus Irland und die finnischen Disco Ensemble für seine Zwecke entdeckte und einem Millionenpublikum nahe brachte. Weiterhin finden sich auf dem OST von „Keinohrhase und Zweiohrküken“ Acts wie WIM, Empire Of The Sun, Andrew Jackson oder die – wie immer – phantastischen Beach House.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!