Happy Birthday Boss!

Die Zukunft des Rock’n’Roll hat Geburtstag

64 und kein bisschen leise, das könnte das Motto von Bruce Springsteen sein. „Die Zukunft des Rock’n’Roll“, wie ihn zum Beginn seiner Weltkarriere der US-Musikkritiker Jon Landau nannte, wird am heutigen Montag stolze 64 Jahre. Aber anstatt sich auf ein ruhiges Altenteil vorzubereiten, ist der „Boss“ immer noch voll im Geschäft. Am vergangenen Wochenende zelebrierte er in Rio mit seiner E-Street-Band wieder ein umjubeltes Live-Konzert.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Obwohl inzwischen sein „Big Man“ Clarence Clemons und Tastenzauberer Danny Federici im Himmel musizieren, ist ihr nimmer müder Chef weiterhin mit der E-Street Band auf Tour. Und natürlich sind seine Live-Shows immer noch um die drei bis vier Stunden lang, und natürlich sieht das Publikum bei jedem Konzert einen ehrlich Arbeiter im durch geschwitzten Hemd, der alles gibt. Es scheint, dass das Alter spurlos an Springsteen vorbeigeht.

Der Boss mit Little Steven in Action. Foto: Facebook

Der Boss mit Little Steven in Action. Foto: Facebook

Ostberlin vor 25 Jahren
Bedenkt man, dass es auch schon wieder 25 Jahre her ist, dass Springsteen in Ostberlin mit seinem legendären Konzert die Mauer zum wackeln brachte. Aber auch im Alter ist der „Boss“ immer noch ein aktiver und unbequemer Songschreiber. Erst vor ein paar Tagen zeigte er in Buenos Aires, dass er es noch drauf hat die Massen zu begeistern. Im Rahmen seiner Südamerika-Tour spielte er „Sólo le pido a Dios“ („Ich erbat nur von Gott“) von Liedermacher León Gieco ein und postete es auf Youtube als Erinnerung an die Zustände in Argentinien während der Achtziger-Jahre, als die E-Street Band schon einmal Argentinien besucht hat

Boss rockt Rio
Vergangenen Samstag absolvierte Springsteen noch mal kurz vor seinem 64. Geburtstag ein umjubeltes Konzert in Brasilien als Hauptact bei „Rock in Rio“. Gitarrist Steve Van Zandt hat neulich in einem Interview gesagt, dass Springsteen das lebende Beispiel sei, wie ein Künstler sein kann, wenn er sein Leben keine Drogen genommen hat und sich fit hält. Mit gesundem Leben und gesunder Ernährung kann man bis ins Rentenalter rocken.
Ob nicht vielleicht beim Boss nach 64 Jahren doch ein bisschen Botox im Spiel ist, um die Falten und Hinterlassenschaften des Bühnenlebens zu übertünchen, sei mal dahingestellt.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Guido Kaiser

Guido Kaiser | Studium: Germanistik und Medienwissenschaften - Beruf: Redakteur für verschiedene TV-, Print- und Online Medien - Tätigkeit: Presse-, Medien- und Marketingberatung - Hobbys: Musik verschiedenster Stile, Sport - besonders Fußball, Hunde