Beyoncé The Mrs. Carter Show: Zusatzkonzert am 23.05.2013 in der O2 World Berlin

Seit Beyoncé Knowles letzter Welttournee sind gut drei Jahre vergangen. Im Laufe der diesjährigen „The Mrs. Carter Show“ wird sie nun auch wieder der Berliner O2 World eine Stippvisite abstatten. Wenige Restkarten sind für das Konzert am 23. Mai noch zu haben.

Sängerin, Schauspielerin, Geschäftsfrau – das alles ist Beyoncé. Und das alles macht die Amerikanerin wirklich erfolgreich: Weltweit hat das frühere Mitglied der R&B-Gruppe „Destiny’s Child“ über 75 Millionen Alben verkauft. Alle ihre vier veröffentlichten CDs schafften es in den amerikanischen Billboard-Charts auf den ersten Platz.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule
Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen kann die Künstlerin 16 Grammys ihr Eigen nennen.

The Mrs. Carter Show in Berlin

Beyoncé, World Tour, The Mrs. carter Show, Deutschland, Berlin

Beyoncé auf Welttournee auch in Berlin / Foto: o2world-berlin.de

Als Solosängerin und Performerin begeistert sie mit ihrer packenden Live-Stimme und atemberaubenden Bühnenshows. Ab April werden auch ihre Fans in Europa wieder in den Genuss ihrer spektakulären Live-Auftritte kommen können. In Deutschland waren zunächst zwei Konzerte in München (22. Mai) und Berlin (24. Mai) geplant. Die Nachfrage ist allerdings riesig: Für die erste Show in den USA waren die Tickets innerhalb von zehn Sekunden vergriffen. Auch hierzulande gingen die Karten weg wie warme Semmeln.

Zusatzkonzert am 23. Mai in der O2 World

Hier die gute Nachricht: Am 23. Mai findet ein Zusatzkonzert in der O2 World in Berlin statt. Für Schnellentschlossene ist noch ein winziges Kontingent an Karten für die Show verfügbar. Alle anderen müssen vermutlich auf eine DVD-Veröffentlichung der quasi ausverkauften Tour warten.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.