Goth Not Goth

Tropic Of Cancer – Restless Idylls

„Wendekreis des Krebses“ heißt der wohl bekannteste Roman von Henry Miller. Die surrealen Einflüsse, die Gedankenspiele, das Schweben im Kopf und natürlich die Ablehnung der als überkommen entlarvten bürgerlichen Moralvorstellungen waren wohl die Aspekte in Millers Schaffen, die Tropic Of Cancer dazu bewegten, ihre Band nach dessen Schlüsselroman zu benennen. Umso mehr, da sich diese Elemente, übersetzt ins Auditive, durchaus in der Musik wiederfinden.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Tropic Of Cancer - Restless Idylls, Cover: Blackest Ever Black

Tropic Of Cancer – Restless Idylls, Cover: Blackest Ever Black

Ihr Debütalbum „Restless Idylls“ beweist das einmal mehr. 2006 startete das Projekt als Zusammenarbeit zwischen Juan Mendez alias Techno-Koryphäe Silent Servant und Camella Lobo. Inzwischen ist Tropic Of Cancer aber nur Lobos Soloprojekt. Und was vorher auf EPs hervorragend funktionierte, wird auf dem Album einfach fortgesetzt. Düsterer Goth, der an Bauhaus, Joy Division oder The Jesus & Mary Chain denken lässt. Am meisten aber doch an The Cure’s „Pornography“. Diese Musik findet an imaginären Orten statt, zu denen man sich nicht ohne weiteres traut. Mit dem sonnigen Idealbild von Los Angeles haben die acht kleinen Epen jedenfalls nichts zu tun.

Lobos Stimme ist so sehr verhallt und in den Hintergrund gemischt, dass sie sich ganz dem wortlosen Schwelgen hingeben kann. Hier kommt es nicht auf die Aussage, sondern nur auf den Klang an Hinter all den Drones, fiesen Synths und Drum-Machine-Beats ist es immer wieder eine kleine, aber effizient eingesetzte Gitarrenfigur, die im Klangraum die entscheidenden Fixpunkte setzt. Klar, das ist Musik, die einen nach unten mitnimmt. Dort ist es aber mitunter am spannendsten. Das wusste auch schon Henry Miller.

Tropic Of Cancer – Restless Idylls (Dark Entries)

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Philipp Demankowski

Philipp ist freiberuflicher Musikjournalist aus Dresden mit Schwerpunkt elektronische Musik. Daneben macht er Radio, legt Vinyl aus Überzeugung auf und ist Mitbetreiber eines Plattenlabels.