Review

iPad: SIDPAD – C64 8Bit Synthesizer

SIDPAD ist eine Synthesizer-App im 8Bit Stil, die den Sound des legendären SID-Chips, welcher in den 1980er Jahren im Commodore 64 verbaut wurde, emuliert. Es handelt sich um einen 3-Stimmen-Synth mit mehr als 40 steuerbaren Parametern, der in der Lage ist eine breite Palette von Chip-Tune Sounds zu erzeugen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

SIDPAD iPad C64 Synth, Quelle: amusio.com

SIDPAD iPad C64 Synth, Quelle: amusio.com

Die Sounds der frühen Videospiele sind nicht wegzudenken. Haben sie sich doch, oftmals durch endlose Wiederholungen, in unsere Hirne – aber auch unsere Herzen gebrannt. Die Natur dieser Klänge, wurde Anfangs eher von technischen Limitationen geprägt. So entwickelte sich in vielen Fällen eine ganz eigene Ästhetik. Wie auch beim Commodore 64.

Ob es sich tatsächlich um angenehme Klänge handelt, oder der Nostalgiefaktor einfach immens hoch ist, ist heute schwer nachzuvollziehen. Videospielmusik, und besonders 8-Bit Sounds, haben ihre Wege immer wieder in die Popkultur gefunden, und scheinen auf einer emotionalen Ebene mit den Zuhörern zu resonieren.

Dies geschieht nun auf Knopfdruck:

Das Interface ist minimalistisch, klar strukturiert, und gut zugänglich. SIDPAD kommt mit über 50 Preset-Sounds, die einen Einblick in die vielseitigen Möglichkeiten der Synthesizer-Engine bieten – und so manche Erinnerungen an vergangene Videospiel-Sessions aufflammen lassen. Des weiteren gibt es Platz für eben so viele User Presets.

Das wohl interessanteste an dieser App ist die WaveTable-Sektion. Hier kann man kleine Soundpatterns generieren: Ähnlich wie in einem Step-Sequencer, gibt es 16 Slots, die man mit Wellenformen füllen kann. [Rechteck, Sägezahn, Dreieck, Rauschen] Diesen werden dann, wenn man eine Taste auf dem Keyboard drückt, schnell hintereinander abgespielt. Man kann jedem Step eine Tonhöhe zuweisen, und sowohl Taktart, als auch Abspielgeschwindigkeit beeinflussen. Auf diese Weise können sehr schnell harmonisch komplexe Klangfiguren und Rhythmuspatterns erstellt werden.

Die App ist kostenlos im App-Store erhältlich, und man kann nahezu alles ausprobieren. Per In-App Purchase lässt sich für 3,59€ der Pro Mode freischalten.

Bewertung:

Interface: 9/10
Sound: 10/10
Performance: 8/10
Preis/Leistung: 10/10

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Milan Grajetzki

Milan Grajetzki | Freiberuflich als Musikproduzent, Gamedesigner und Redakteur. Derzeit Student an der Kunsthochschule für Medien, Köln.