Bremen: Tipps zum Wochenende - 27. und 28.09.13

Yiha es ist erreicht – das Wochenende steht vor der Tür!

Und weiter geht´s am Samstag im Tower

Clubnight: Danger! Danger!, ab 23Uhr
Musikclub Tower, Herdentorsteinweg in Bremen
Eintritt: ca. 5 Euro

It´s going to be a dangerous night -„Danger! Danger“ aka. „Commando Dance Massacre“, lädt ein mit ihnen die Nacht zum Sonntag zu einer ganz Besonderen zu machen. Seit mittlerweile 7 Jahren veranstaltet die Crew von „Danger! Danger!“ die Party und dabei wird die Nacht immer wieder richtig durchgeknallt.
Aufgelegt wird so quasi alles was man als Musik bezeichnen kann.
Beine in die Hand und auf geht´s am Samstag in den Tower.

Clubnight: Rabenschwarze Nacht, ab 22.00 Uhr
Tivoli , in Bremen
Eintritt: 5 Euro

Im Tivoli wird´s dunkel- Nein, viel eher „Rabenschwarz“.
Die Veranstaltung gehört in Deutschland zu einer der bekanntesten Partys, der schwarzen Szene und ist immer wieder ein Erfolg.
Als DJ wird zu Gast sein DJ Darkstone und Carsten Caas. Auf zwei Ebenen bekommen die Gäste einen Mix aus Electro, EBM, Industrial, Gothic, 80´ und Wave zu hören.

Veranstaltung: Simone Solga „Im Auftrag ihrer Kanzlerin“, ab 20 Uhr
KITO, in Bremen Vegesack
Eintritt: ca. 30 Euro

Kabarettistin Simone Solga ist am Samstag, ab 20 Uhr mit ihrer Show „Im Auftrag ihrer Kanzlerin“ im KITO in Vegesack. Leider sind die Tickets für diese Show bereits ausverkauft. Aber die Hoffnung sollte Mann und Frau nicht aufgeben, vielleicht ergattert der Ein oder Andere noch ein Ticket vor den Türen des KITO´s.

Für die alle die kein Ticket mehr ergattern:
Es gibt noch mehrere Chancen die Kabarettistin, die gebürtig aus Leipzig kommt, live zu sehen. Sie ist bspw. am Dienstag, den 08.10.13 ab 20 Uhr, im Berliner Kabarett-Theater „Die Wühlmäuse am Theo“ zu sehen.

Genießt das Wochenende!

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Mela Scheider

Geboren bin ich 1987 in Berlin, somit habe ich Teile meines Lebens in B-Town verbracht, andere Teile wiederum in Bremerhaven. In Berlin habe ich Journalismus studiert und habe im Bereich TV, Radio und Print gearbeitet.