Neuerungen im Urheberrecht

YouTube, die GEMA und ihre europäischen Schwestern

Wir kennen es ja alle, dieses wunderschöne YouTube-GEMA Gesicht, wenn ein Video bei uns mal wieder nicht verfügbar ist. Aber worum geht es bei dem Streit genau? Und wie einigen sich da unsere Nachbarstaaten? In diesem Artikel werden in aller Kürze die neuen die Verträge zwischen YouTube mit der Schweiz, Österreich und Großbritannien betrachtet. Dabei wird dann auch die YouTube-Strategie kurz beleuchtet und zu guter Letzt die Frage gestellt: „Warum zum Teufel kommt es in Deutschland zu keiner Einigung?“

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

YouTube Quelle: youtube.de

YouTube
Quelle: youtube.de

In den letzten 8 Wochen hat sich die Google-Tochter YouTube mit drei weiteren europäischen Verwertungsgesellschaften geeinigt.
Ende August hat die britische Verwertungsgesellschaft PRS For Music mit YouTube neue Lizenzvereinbarungen verabschiedet. Inhalt der Vereinbarung ist die Nutzung offizieller Musik Videos, Live-Aufzeichnungen, Soundtracks und von Usern hochgeladene Inhalte. Zusätzlich von den durch PRS vertretenen Rechteinhabern, gilt die Vereinbarung auch für die Nutzung von Inhalten aus der Initiative IMPEL. Ein Zusammenschluss unabhängiger Verleger. Die Besonderheit der Lizenzvereinbarung ist die Reichweite. Der Inhalt soll in über 130 Ländern verfügbar sein.

Anfang September zogen die österreichischen Verwertungsgesellschaften AKM und AUME nach. Hier sind die Vertragsbestimmungen weniger bekannt. Es ist lediglich klar, dass die Urheber, welche ihre Rechte über diese beiden Gesellschaften vertreten lassen, seitdem die Möglichkeit haben Erlöse aus der Nutzung der YouTube-Videos zu erhalten.

In den letzten paar Tagen kam es zudem zu einem Vertragsabschluss mit SUISA, einer schweizerischen Verwertungsgesellschaft. Hierzu ist bekannt, dass die Künstler a) eine Vergütung für ihre Musikwerke erhalten, sofern diese in der Schweiz auf YouTube genutzt werden und b) dass dies auch in weiteren Ländern gilt. In wie vielen und in welchen Ländern ist jedoch nicht bekannt.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Maria Forkel

Abgeschlossenes Studium der angewandten Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt auf Musik. Reges Interesse an urbaner Kultur und musiksoziologischen Themen.