Nachvollziehbare Kollabo

M.I.A. designt für Versace

Wie die Branchenplattform WWD berichtete, wird die britische Sängerin Mathangi „Maya“ Arulpragasam alias M.I.A für Versace Mode entwerfen. Diese schon vorher kolportierte Meldung bestätigte die Rapperin am Rande der Balenciaga-Show bei der Paris Fashion Week. Das muss man nicht unbedingt eine Überraschung nennen, schließlich sah man M.I.A. schon häufiger bei den Schauen des italienischen Modeimperiums. Dass sie auf Style besondern Wert legt, wird jeder bestätigen können, der einmal eine Show oder ein Video der Sängerin mit tamilischen Wurzeln gesehen hat.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

M.I.A. in action, Foto: lefthanggang5, www.flickr.com

M.I.A. in action, Foto: lefthanggang5, www.flickr.com

Wie genau der Inhalt der Zusammenarbeit aussehe, wurde noch nicht in allen Details geäußert. Doch wurden Gerüchte laut, dass M.I.A. eine Kollektion für Donatella Versaces deutlich günstigere Zweitlinie „Versus“ entwerfen werde. In zwei Wochen soll das Ergebnis der Zusammenarbeit bereits auf den Markt kommen. Dann wird man beurteilen können, ob sich das Gespür der Sängerin für knallige Farben und provokante Outfit auch im Kontext der Mode-Institution aus Mailand durchsetzen kann.

Schon letzte Woche hatte Versace durch eine Zusammenarbeit mit Popmusik-Protagonisten aufhorchen lassen. Denn zum Abschluss der Pariser Show des Modehauses wurde nichts anderes als Hip-Hop/High-Fashion Mash-Up von Migos und Drake auf dem Laufsteg gespielt. Und der heißt, na klar, „Versace“. M.I.A. hingegen steckt in den letzten Vorbereitungen für den Release ihres neuen Albums. „Matangi“ erscheint schließlich bereits am 5. November.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Philipp Demankowski

Philipp ist freiberuflicher Musikjournalist aus Dresden mit Schwerpunkt elektronische Musik. Daneben macht er Radio, legt Vinyl aus Überzeugung auf und ist Mitbetreiber eines Plattenlabels.