Bier, Wein und Vodka bekannter Rockstars

Sex, Drugs, Rock’n Roll und eigene Alkoholmarke

Böse Zungen könnten vielleicht behaupten, dass wenn die CD Verkäufe zurückgehen und die Konzertbühnen kleiner werden die Zeit gekommen ist, mit dem Bandnamen in die Alkoholbranche zu wechseln. Vielleicht ist es aber auch eher so, dass man sich als Musiker mit Format lieber die eigene Alkoholsorte hinter die Binde kippt. Denn schließlich verhält es sich bei der eigenen Alkoholmarke ja so wie mit den eigenen Songs – man weiß was drin ist. Außerdem kann man mit dem richtigen Getränk in der Hand auch sofort deutlich machen, wer man überhaupt ist.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

AC/DC Bierfass; Quelle: Sélection Prestige GmbH Berlin

AC/DC Bierfass; Quelle: Sélection Prestige GmbH Berlin

Gerade für so angehende Rocker wie Heino, bieten sich da ungeahnte Möglichkeiten weiter am neuen Image zu basteln.

Motörhead Vödka; Quelle: Sélection Prestige GmbH Berlin

Motörhead Vödka; Quelle: Sélection Prestige GmbH Berlin

Um endlich richtig vom Hard ’n‘ Heavy Lager angenommen werden zu können, sollte sich der blonde Brillenträger einfach mal mit dem Motörhead Vödka ablichten lassen. Damit lassen sich dann vielleicht sogar die Heino Gegner milde stimmen.

Auf jeden Fall sind die alkoholischen Getränke mit Bandnamen und Logo für viele Fans eine echte Bereicherung ihrer Hausbar.

The BossHoss Beer Sixpack; Jochen Kleinfeld; Quelle: Kruger Media GmbH – Brand Communication

The BossHoss Beer Sixpack; Jochen Kleinfeld; Quelle: Kruger Media GmbH – Brand Communication

Coole Deko
Auch wenn häufig die guten Flaschen vielleicht gar nicht geleert werden dürfen, machen die cool aufgemachten Getränke auch als Deko schon was her.

Mehr Umsatz durch Bierverkauf
Ganz aktuell, lassen jetzt auch die Country-Rocker von The BossHoss ihren eigenen Gerstensaft produzieren. Auch hier passt das trinkfreudige Musiker-Image hervorragend zum neuen „The BossHoss Beer“. Mal schauen, womit mehr Umsatz gemacht wird, mit dem neuen Bier oder der neuen CD.

Interessant ist natürlich auch, welche Trinkqualität diese verschiedenen Bandgetränke eigentlich haben.

AC/DC Hells Bells Sauvignon Blanc 2012; Quelle: Sélection Prestige GmbH Berlin

AC/DC Hells Bells Sauvignon Blanc 2012; Quelle: Sélection Prestige GmbH Berlin

Glocken bimmeln und Nasenbluten
Vielleicht hört man ja nach dem Genuss des AC/DC „Hells Bells“ Weins einige Tage lang die Glocken bimmeln.

Slayer "Reign In Blood" Wein; Quelle: Sélection Prestige GmbH Berlin

Slayer „Reign In Blood“ Wein; Quelle: Sélection Prestige GmbH Berlin

Reign In Blood
Oder nach dem Entleeren einer Flasche von Slayers „Reign In Blood“ Wein, wird man mit stundenlangem Nasenbluten belohnt.

Derartige Nebenwirkungen, werden aber bei den zum Teil hochpreisigen Getränken wohl eher nicht auftreten.

Neben dem besonderen optischen Eindruck, bleiben Genuss und Bekömmlichkeit dieser Alkoholsorten bestimmt nicht auf der Strecke.
http://www.rock-drinks.de/
https://www.facebook.com/thebosshossbeer

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über U. Survey

Musikredakteur, Komponist und Musiker aus Paderborn, Survey hat jahrelange Erfahrungen mit Gitarrenequipment. Sein Motto: Musik sollte mit Leidenschaft gespielt werden - Rock'n Roll muss laut und kräftig sein !