"Thriller – A Metal Tribute To Michael Jackson"

Motörhead, Testament, Guns N‘ Roses, Fozzy u.a. gedenken dem King of Pop!

Die Songs und Alben von Michael Jackson überdauern selbst seinen Tod und zählen nach wie vor zu den einflussreichsten Werken der Musikgeschichte. Aktuell fand sich das Who is Who der Metalszene zusammen, um dem King of Pop ein Album zu widmen. Unter dem Titel „Thriller – A Metal Tribute To Michael Jackson“ covern Musiker wie Motörhead, Testament, Guns N‘ Roses, Fozzy oder Paul Di’Anno ihre Michael Jackson-Favorites.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

"Thriller - A Metal Tribute To Michael Jackson" Cover Artwork

Selbst Metalheads kommen an dem King of Pop nicht vorbei: „Thriller – A Metal Tribute To Michael Jackson“
(Quelle: Cleopatra)

Vor vier Jahre ist Michael Jackson verstorben, doch noch immer klingt sein musikalisches Schaffen in aller Ohren und hält ihn als Künstler am Leben. Sänger wie Beyoncé Knowles, Lady Gaga, Bruno Mars, Chris Brown und selbst Madonna zählen ihn zu ihren wichtigsten Einflüssen und Inspirationsquellen.

Es hat gar den Anschein als würde es keinen Musiker geben, der nicht irgendwie von Michael Jackson beeinflusst wurde. Selbst im Metal hinterließ der King of Pop seine Spuren. Und genau diesen Umstand bringen nun Musiker von Bands wie Testament, Mr. Big, Asking Alexandria, Motörhead, Guns N‘ Roses oder Whitesnake zum Ausdruck.

Das musikalische Resultat ist ein Cover-Album, das unter dem Titel „Thriller – A Metal Tribute To Michael Jackson“ noch im Oktober auf den Markt kommen soll. Mit Gitarren, Doublebass und Verstärkern interpretiert die Metalgilde darauf 13 der größten Michael Jackson-Songs:

01. Thriller – Chuck Billy (Testament)
02. Man In The Mirror – Danny Worsnop (Asking Alexandria) & Billy Sheehan (Mr. Big)
03. The Way You Make Me Feel – Angelo Moore (Fishbone), Doug Aldrich (Whitesnake) & Rudy Sarzo (Queensrÿche)
04. Black Or White – Lajon Witherspoon (Sevendust), Bruce Kulick (ex-Kiss) & Tony Franklin (The Firm)
05. Beat It – Priya Panda (Diemonds) & Ron Bumblefoot Thal (Guns N‘ Roses)
06. Billy Jean – Corey Glover (Living Colour) & Phil Campbell (Motörhead)
07. Shake Your Body (Down To The Ground) – Elias Soriano (Nonpoint)
08. Rock With You – Doug Pinnick (King’s X)
09. Dirty Diana – Chris Jericho (Fozzy)
10. Bad – Paul Di’Anno (ex-Iron Maiden) & Craig Goldy (Dio)
11. They Don’t Care About Us – Icarus Witch
12. Never Can Say Goodbye – Lonnie Jordan (War)
13. Smooth Criminal – Alien Ant Farm

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Agnes Berndanner

Agnes Berndanner | Freie Musikjournalistin. Geboren in Weißenburg i. Bay., derzeit beheimatet in Mannheim. Studium der Theater-, Musiktheater- und Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth. Zu jeder Situation den passenden Soundtrack, doch zu Hause fühlt sie sich in den musikalischen Extremen.