Dieter Bohlen und die Magersucht

Wer erinnert sich noch an die erste, deutsche Castingshow? Vor über 10 Jahren flimmerte Popstars über die Bildröhren und seit dem hat sich am Rezept nicht viel geändert. Junge Menschen, die talentiert oder nicht talentiert sind, werden vor laufenden Kameras vorgeführt.

Mit ein bisschen Glück erhaschen sie ein paar Minuten Ruhm in der Finalshow. Der Boulevard wird noch ein paar Wochen über sie schreiben und dann wird es ruhig. Dieser Tage wird Heidi Klum in die Jury zu „America’s Got Talent“ berufen. Die Frau hat Erfahrung, ist es doch bereits ihre dritte Castingshow. Und während Dieter

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Quelle: Wikimedia Commons, DerMicha

Quelle: Wikimedia Commons, DerMicha

Bohlen zwischen seinem fiesen, sexistischen Jurorenimage und dem eines weitsichtigen Richters hin und her wechselt, fallen Bill Kaulitz bei DSDS wenig schmeichelnde Vergleiche ein:  „Du siehst aus wie ein Pornostar aus den 90er Jahren.“, hat er zu einer blonden Frau in weißem Bikini gesagt. Die Masse vor den Bildschirmen feiert das inbrünstig. Alle Appelle an Vernunft, Gewissen, guten Geschmack und Moral haben in den letzten Jahren versagt. So wundert es kaum noch jemanden, wenn Dieter Bohlen als netter Onkel mit etwas harscher Wortwahl dargestellt wird, der dürren Mädchen auf den richtigen Weg hilft. Sein Tipp gegen Untergewicht an die betroffene Kandidatin Diyana Hensel: Mehr Fastfood essen und sich weniger bewegen.

So einfach löst man also Magersucht! Da sagt der Pop-Guru zwei Sätze und alles wird gut. Dieter Bohlen hat wohl vergessen oder es bewusst verdrängt, dass vor allem die Medien rund um Castingshows, Musiksendungen und Promi-Formaten mit ihren Beauty-Tips und Lifestyle-Gadgets den Modetrend unterstützen, den der Herr Bohlen dann auf gewohnt widerliche Art und Weise vor laufenden Kameras auf Kosten anderer kritisieren kann. Das ist unentschuldbar ekehalft. Die Teilnehmer können, sobald sie vor der Jury stehen, Spott und Hohn nicht entgehen. Der Zuschauer hat es da einfacher: Er drückt den roten Knopf seiner Fernbedienung und Kaulitz, Bohlen und Klum schweigen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Markus Lauert

Westfälischer Lehramtsstudent, der neben seinem Studium journalistische Erfahrungen sammelt. Aus dem Metal-Bereich kommend, unternimmt er immer wieder Reisen in fremde Musik-Genres. Wohl fühlt er sich ebenfalls mit Postrock, Folk und Filmmusik.