Megaloh – Endlich Unendlich

Er wird als das nächste heiße Ding im deutschen HipHop gehandelt! Max Herre betitelte ihn als „einen der besten Lyriker des Landes“, Casper nannte sich selbst „der beste Newcomer nach Megaloh“. Am 8.3. erscheint das erste Album des Berliner HipHopers Megaloh ‚Endlich Unendlich‘.

Für die meisten fällt der Name ‚Megaloh‘ zum ersten Mal, dabei ist der Newcomer gar nicht so neu in der deutschen Rap-Szene. Doch von seinen Rap-Anfängen 1993 bis zur Veröffentlichung seines ersten Albums musste erst ein ganzes Jahrzehnt vergehen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Megaloh

Das nächste große Ding im deutschen HipHop: Megaloh (Quelle: Robert Winter/universal-music.de)

1981 als Sohn eines holländischen Vaters und einer nigerianischen Mutter in Frankfurt am Main geboren, wuchs der deutsche Rapper Megaloh alias Uchenna van Capelleveen im Berliner Stadtteil Mohabit zwischen grauem Beton und bunten Kulturen auf. Zwischen all den paradoxen Gegebenheiten der Großstadt, entdeckte er 1993 die Welt des HipHop für sich, als er den Song „Doggystyle“ von Snoop Dog zum ersten Mal hörte. Auf seiner offiziellen Website sagt Megaloh zu seiner ersten Begegnung mit HipHop: „Für mich war das eine ganz neue Welt, und ich wollte sofort daran Teil haben. Die Basslines, die Drums, die Stimme, die ganze Attitüde.“ Dieses ‚Treffen‘ spornte ihn an selber zu rappen und schnell machte Megaloh sich in der Untergrund-Szene einen Namen. Jetzt, eine Dekade später, erscheint sein Debut-Album auf Max Herres Label NESOLA…

…und was lange währt, wird endlich gut! Megaloh beschreibt sich selbst als Perfektionist, der das Studio nicht verlässt, bis Beat, Melodie und Text eine harmonische Symbiose ergeben. Zu seinem Debut sagt der Künstler: „Mein Anspruch war, Musik zu schaffen, die sich auch in vielen Jahren noch frisch und unverbraucht anhört. Das gilt für das Klangbild, aber auch inhaltlich.“

Im Vorfeld der Albumveröffentlichung ließ der Rapper auf seiner Facebook-Seite schon mal in sein Werk reinhören. Das Prelistening sowie das im Vorfeld des Album-Release veröffentlichte Mixtape ‚Auf Ewig‘ lassen vermuten, dass es zwischen all den Hipster-Hoppern im deutschen HipHop auch mal wieder wie damals bei Freundeskreis und Samy klingen kann.

'Endlich Unendlich'

Megalohs erstes Album: ‚Endlich Unendlich‘ (Quelle: universal-music.de)

Tracks wie „Looser“ und „Yogibär“ versprechen ein  sehr hiphop-lastiges Album, das vor allem die Anhänger der alten Schule begeistern dürfte. Musikalische Unterstützung bekommt der Newcomer von den alten Hasen des Deutsch-Rap. Auf ‚Endlich Unendlich‘ finden sich u.a. Features mit Max Herre, Samy Deluxe und Joy Denalane. Kollabaorationen, die durchaus Sinn machen, wenn man sich den Stil des Albums anhört.

‚Endlich Unendlich‘ verbindet den klassischen Style des ‚Straßenrap‘ mit melodischen Klängen. Ein bisschen Freundeskreis, ein bisschen ‚Grüne Brille‘, ein bisschen der frühe Curse. Textlich findet Megaloh wohlformulierte, intelligente Worte, um die Höhen und Tiefen des Lebens zu beschreiben. Sowohl musikalisch als auch textlich ist dem Album anzuhören, dass es einen langen Weg gegangen ist. Und nun endlich ‚reif‘ ist.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Julia Ramonat

Aufgewachsen in Hamburg, ein paar Monate in London gelebt, und zum Publizistik Studium nach Mainz gezogen. Kurze Ausflüge in die Welt des Lokaljournalismus, des Fotoredakteurs und der Öffentlichkeitsarbeit. Sonst so? Chronisches Musikhören, Dauerbesucher auf Konzerten aller Art und ein großes Herz für Deutsch-Rap.