Spannende Kollaboration

Wu-Tang-Clan Chef RZA und Interpol- Sänger Paul Banks planen gemeinsames Album

Eigentlich hätte im Juli dieses Jahres das siebte Studioalbum „A Better Tomorrow“ des Wu-Tang Clan veröffentlicht werden sollen. Das Album lässt jedoch bis heute auf sich warten und auch niemand der Formation hat sich so richtig zum Verbleib der Platte geäußert. Nun meldet sich Wu-Tang Clan Chef RZA zu Wort. Nachdem er bereits einen Remix des Songs „Breezeblocks“ der Mercury-Prize Gewinner Alt-J veröffentlichte, kündigte er nun ein Album mit Interpol-Sänger Paul Banks an. 

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Interpol-Sänger Paul Banks (Foto: Helena Christensen)

Interpol-Sänger Paul Banks (Foto: Helena Christensen)

Gegenüber dem amerikanischen Rolling-Stone erzählte RZA: „Mein Manager kam zu mir und fragte, mit wem ich gern ein Album machen würde. Ich sagte: ‚Nun, Paul hat eine tolle Energie. Ich denke, wenn wir uns zusammen tun würden, wäre das großartig‘.“ Zum Sound der Zusammenarbeit sagte RZA: „Es ist sehr, sehr anders als das, was ich sonst tue, aber auch sehr einzigartig und besonders“

Banks und RZA arbeiten schon seit sechs Monaten an dem gemeinsamen Album und laut RZA wird es vermutlich auch noch ein ganzes Jahr dauern, bis das Album veröffentlicht wird. Mit Warner Bros. hat sich aber zumindest schon ein Plattenlabel für diese Zusammenarbeit gefunden.

Interpol-Sänger Paul Banks unternahm bereits Anfang des Jahres einen Ausflug in das HipHop-Genre. Er veröffentlichte ein Mixtape mit dem ironischen Titel „Everybody on My Dick Like They Supposed to Be“, auf dem unter anderem Mike G. und Talib Kweli zu hören waren.

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Jan Schröder

Musikredakteur im Independent-Bereich und Cineast.