Rihanna: Comeback-Konzert gestrichen

Sängerin Rihanna („Umbrella“, „Disturbia“) hat ihr geplantes Comeback-Konzert, das diesen Monat in Dubai stattfinden sollte, abgesagt. Grund dafür sei laut der zuständigen Konzertdirektion „schlechtes Timing“.

Die R’nB-Künstlerin wollte mit ihrem erstem Konzert seit

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule
dem gewalttätigen Streit mit Ex-Freund Chris Brown im Februar diesen Jahres wieder ihre Rückkehr zur Bühne markieren.

Quelle: Gemma Mary/ CC

Quelle: Gemma Mary/ CC

Sie zog jedoch ihren Auftritt zurück, wie die Konzertorganisatoren Vibe Event Management melden. Dieser Aussage nach könnten Rihanna und ihr Management zu diesem Zeitpunkt nicht annhemen, ein öffentliches Konzert abzuhalten, da das Timing für sie nicht passend sei.

Seit Ende Januar 2009 ist Rihanna nicht mehr aufgetreten. Sie hätte bei der Verleihung der Grammy Awards am 8. Februar performen sollen, doch dazu kam es nicht: am Vorabend der Grammys wurde sie während eines Streites mit ihrem damaligen Freund Chris Brown von diesem verprügelt. Schon kurz nach diesem Ereignis sagte Rihanne die nächsten Konzerte in Malaysia und Indonesien.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!