Super Mario Bros. in der Browserversion zum Sofortspielen

Der Klempner von Nintendo im Open-Source-Remake

Gelegentlich hat die Seite noch ein paar Schwierigkeiten damit, den traffic zu verarbeiten, aber gute Laune kommt sofort auf: FullscreenMario.com ermöglicht dem Gameklassiker Super Mario Bros. von Nintendo ein Gratisrevival, und die geneigten Nostalgiker unter euch brauchen dafür nur einen Browser (Bowser kommt später!) und das Steuerkreuz auf einer Tastatur. Dap-dap-dap: Musik ab, rein in die Tunnel, rauf auf die Türme und raus aus den Levels. 

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Screenshot Super Mario Bros. HTML5; Quelle: Robert Kleffner/Markus Persson

Screenshot Super Mario Bros. HTML5; Quelle: Robert Kleffner/Markus Persson

Ich erinnere mich noch gut an das Schwarz-Weiß-Design des Spiels auf meinem Gameboy. Die Grafik war rudimentär aber das Feeling spektakulär. Nicht zuletzt wegen der  durch die Musik von Yoko Shimomura ganz entscheidend mitgetragenen Geschichte. Alles wie früher, und früher war alles besser. Wenn die Seite überlastet ist, reagieren die Spielfiguren zeitverzögert, was den Spaß etwas eintrübt. Allerdings liegt hier das Retro im Delay, kann man vielleicht sagen. Vielleicht zählt ja auch nur der Gedanke?! Kindheitsflashbacks sind den Meisten von euch garantiert.

Darüber hinaus könnt ihr in der HTML5-Browserversion (klickt: hier) auch eigene Levels zusammenklempnern (ein Level-Editor gibt euch dafür die entsprechenden Tools an die Hand) und euch den mutigen Super Bruder extra groß auf den Bildschirm legen, um im Panoramaview vorliegende Hindernisse eher zu erkennen.

Schick, schlank, zeitfressend: Die Web-App ist in vielerlei Hinsicht ein Geschenk; sie kostet nichts (Open-Source-Projekt!) und macht einfach gute Laune. Play it with an open heart – und bedankt euch bei den Entwicklern Robert Kleffner und Markus Persson!

 

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Bowls Götzke

Bowls Götzke | Musiker, Schreiber, No-Budged-Filmemacher, Manager, Künstler, Motto: .sTyle ist nicht alles, aber ein Tyle davon.