Krach rockt die Republik

Toten Hosen beenden erfolgreichste Tour jemals

Die Toten Hosen beendeten letzten Freitag und Samstag mit zwei aufeinanderfolgenden Konzerten in der Düsseldorfer Esprit-Arena ihre Tour „Krach der Republik“. Mit 1,5 Millionen Zuschauern ist die Tournee die erfolgreichste, die es in Deutschland je gegeben hat. Der Rekord, aufgestellt im 30. Jahr nach der Bandgründung, ist aber nur die Gischt der Erfolgswelle, auf der die Deutsch-Rocker seit der Veröffentlichung ihres Albums „Ballast der Republik“ im Mai 2012 schwimmen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Die Toten Hosen - nach 30 Jahren so erfolgreich wie nie. Foto: Carla Meurer

Die Toten Hosen – nach 30 Jahren so erfolgreich wie nie.
Foto: Carla Meurer

Seit November letzten Jahres haben Campino, Andi, Breiti, Andi und Vom in 41 Städten unglaubliche 62 Konzerte gegeben, dazu kamen weitere Open Air- und Festival-Auftritte. Fast alle Konzerte waren ausverkauft – sogar in München und Köln, wie Fortuna-Düsseldorf-Fan Campino laut welt.de mit einem Augenzwinkern sagte und hinzufügte, mehr sei auch für eine tote Hose im Leben schwer zu erwarten.

Ihren Anfang genommen hatte die neueste Erfolgsgeschichte der Toten Hosen im Mai 2012, als das neue Studioalbum „Ballast der Republik“ erschien. Über zwei Jahre hatten die Arbeiten an dieser Platte zuvor gedauert und das hat sich gelohnt. „Ballast der Republik“ hielt sich sechs Wochen auf Platz Eins der Deutschen Charts und erreichte gleichzeitig in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Spitze der Albumcharts. Über 800.000 mal wurde die Platte bis heute verkauft und dafür gab es siebenfach-Gold in Deutschland, Platin in Österreich und der Schweiz.

Der Hit des Jahres „Tage wie diese“ war nicht nur wochenlang Nummer Eins in Deutschland, soar Angela Merkel feierte damit ihren Wahlsieg. Nach so viel Trubel und Anstrengung sind die Toten Hosen vor allem froh, dass die Tour ohne größere Komplikationen über die Bühne gegangen ist.

Vom 19. bis 21. Oktober geben die Jungs zusammen mit dem Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule zur Erinnerung an die Ausstellung „Entartete Musik“ noch drei Konzerte in der Tonhalle Düsseldorf. Danach geht’s ab in die wohlverdiente Pause: Zwei Jahre Urlaub wünscht sich Tote-Hosen-SängerCampino, der die Zeit mit seinem neunjährigen Sohn verbringen will. Dann wünschen wir mal schöne Ferien!

Den Song zum 30-jährigen Jubiläum und als „Reaktion auf diese ganze Nostalgie, die einem am Vorabend von so einem Jubiläum entgegenschlägt“ (DTH) gibt’s hier:

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!