Drei Jahre Bewährung wegen Fahrerflucht und Drogenbesitzes

Ex-Bauhaus-Sänger Peter Murphy verurteilt

Am Ende kam Peter Murphy noch mit einem blauen Auge davon. Der ehemalige Sänger der Goth-Rock-Formation Bauhaus wurde vergangener Woche von einem Gericht in Los Angeles zu einer Bewährungsstrafe von drei Jahren verurteilt. Außerdem muss er 45 Tage lang den Sitzungen der „Narcotics Anonymous“, einer Selbsthilfegruppe für Drogenabhängige, beiwohnen und zehn Tage gemeinnützige Arbeit verrichten. Vorangegangen war ein Verkehrsunfall, den Murphy im Frühjahr verursacht hatte.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Erhielt eine dreijährige Bewährungsstrafe: Peter Murphy (Foto: Robman94)

Erhielt eine dreijährige Bewährungsstrafe: Peter Murphy
(Foto: Robman94)

Der Musiker war im März dieses Jahres mit dem Wagen seines Managers in einen Unfall in Glendale verwickelt, bei dem ein Mann leicht verletzt wurde. Anstatt Hilfe zu holen, begann er Fahrerflucht. Ein anderer Autofahrer beobachtete diesen Vorgang, verfolgte Murphy und verständigte gleichzeitig die Polizei. Sechs Meilen vom Unfallort entfernt konnten sie Murphy schließlich festnehmen.

Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Polizisten ein Päckchen mit Methamphetamine, besser bekannt als Crystal Meth. Murphy verbrachte daraufhin ein Wochenende im Gefängnis. Wie die „Los Angeles Times“ berichtet, wird der Drogenbesitz aus seiner Strafakte gestrichen, wenn er erfolgreich die 45 Tage bei den anonymen Drogenabhängigen absolviert. Murphy sei mit dem Urteil zufrieden, wird Verteidiger Robert Wilson in der „L.A.Times“ zitiert.

Peter Murphy wurde in den 1980er Jahren als Frontmann der Rock-Band Bauhaus bekannt. Mit Songs wie „Bela Lugosi’s Dead“, „Dark Entries“ oder „She’s In Parties“ prägte die Gruppe maßgeblich den Gothic-Rock und Dark-Wave. Nach mehreren Splits und Reunions hatte Murphy 2008 Bauhaus endgültig aufgelöst.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Daniel Dreßler

Freier Musikjournalist und Radiomoderator aus München. Befürworter der alternativen im Allgemeinen und der elektronischen Klangkunst im Besonderen. Der Strom macht die Musik!