Immer deutsch, manchmal Meister

Kai Plaume kommt mit neuer Show

Die ARD will es wieder einmal wissen: gegen die Flut der „Deutschland sucht den Superstar – das tollste Model  – die lauteste Stimme“ – Casting Shows  stellt es einen neuen Showblock, der mit einer ersten Folge am 19.Oktober zur Prime Time startet, „Deutsche Meister“ nennet sich das Event, und noch ist nicht ganz klar, was man da eigentlich zu sehen bekommen wird. „Höchstleistungen in höchst ungewöhnlichen Disziplinen“ wird uns versprochen:  das ist  ja schön, aber nicht sehr konkret. Einiges kann man aber bei einiger Phantasie schon aus der Reihe der Mitwirkenden schließen:

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule
So wird Kai Pflaume bei der Auftakt-Show von der zweifachen Olympiasiegerin und vierfachen Weltmeisterin im Eiskunstlauf, Katarina Witt, sowie dem Schauspieler und „Tatort“-Kommissar Axel Prahl unterstützt. Und was der etwas hausbackene Stil von Frau Witt und die hoffentlich witzigen Einwürfe des Münsteraner  Tatort-Kommissars nicht an Interesse wecken können, soll wohl von der aktuellen „Miss Germany“ Caroline Noeding als modernes Fräuleinwunder 2013 geleistet  werden. Doch damit nicht genug: Als Außenreporter bei den sportlichen Wettkämpfen ist Komödiant Atze Schröder im Einsatz. Mal sehen, ob die Kandidaten da viel zu lachen haben.

Kai Plaume - Die Deutschen Meister 2013 (© ARD Programmdirektion)

Kai Plaume – Die Deutschen Meister 2013 (© ARD Programmdirektion)

Worum es hier genau geht? Kai Pflaume  kryptisch: „In insgesamt vier Spielrunden messen sich ab dem 19. Oktober die schlausten, stärksten und schnellsten Wettkämpfer des Landes im Kampf. ‚Deutsche Meister 2013′ werden die Kandidaten, die mit ihrem Können und ihrer Originalität überzeugen“. Aha. Mehr und konkreteres soll also nicht verraten werden.  Katarina Witt fühlt mit: „Auch weil ich aus eigener Erfahrung weiß, was es heißt, Höchstleistungen zu erbringen. Nach wie vor schlägt da mein Sportler-Herz für alle Mutigen, die sich einem Wettkampf stellen.“ Na, da kann ja dann kaum mehr etwas schief gehen. Und damit sich die Zuschauer nicht ausgeschlossen fühlt, darf das Studio-Publikum sogar mitmachen und die Finalisten bestimmen. Einer von ihnen wird dann nach drei Runden, am 2. November 2013, mit der nicht unerheblichen Summe von 100.000 Euro von dannen ziehen. Da kann man dann Frau Witt nur zustimmen: „Möge der Beste gewinnen!“
Auftakt zum neuen Show-Event im Ersten am 19. Oktober 2013, 20.15 Uhr, weitere Shows am 24. Oktober und 31. Oktober 2013, 20.15 Uhr.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!