Schluss mit Maria

Tatort Kommissar Axel Prahl trennt sich

Axel Prahl (Jahrgang 1960) hat am Sonntagabend den Kollegen Dr. Boerne noch aus einer heiklen Situation im ARD „Tatort“ gerettet. Den Fall des Münsteraner Duos verfolgten wieder Millionen TV-Zuschauer. Seine CD „Blick Aufs Mehr“ läuft gut und die damit verbundene Konzert-Tour ist auch ausverkauft. Beruflich also ein erfolgreiches Jahr für Hauptkommissar Frank Thiel alias Axel Prahl. Privat hingegen scheint es nicht so rund für den gebürtigen Eutiner zu laufen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Trennung: weniger ist mehr. Foto: CD Cover

Trennung: weniger ist mehr. Foto: CD Cover

Anscheinend ist seine Liaison mit der zwanzig Jahre jüngeren Maria Ander schon wieder beendet. Erst vor drei Jahren verließ Prahl seine zweite Frau Paula. Grund für die Trennung damals – der Beruf. Grund für die neuerliche Trennung von seiner jungen Freundin scheint wieder einmal die Karriere zu sein.

Kürzlich hatte Prahl schon mit einem Ausstieg beim Tatort Ende 2014 geliebäugelt. In einen Interview mit dem „Kölner Express“ äußerte er sich aber jetzt folgendermaßen: „Dann muss man halt schauen, wie die Konditionen dann weiter gegeben sind. Also 2014 drehen wir noch zwei Stück.“ Sicher, dass das dynamische Ermittler-Duo auch nach 2014 über Deutschlands TV-Bildschirme flimmert, hört sich für den geneigten Tatort-Fan anders an.

Zu seiner spanischen Freundin Maria befragt, äußerte sich der Schauspieler so: „Jedes Töpfchen hat eben sein Deckelchen. Und es gibt auch Frauen, die beleibtere Männer mögen. Außerdem ist eben Charme wichtig. 80 Prozent von Verliebtheit ist Neugierde. Wenn man neugierig auf andere ist und neugierig macht, dann klappt das schon.“ Anscheinend ist jetzt Schluss mit der Neugier und der Liebe und die Beiden gehen jetzt wieder getrennte Wege. Prahl als Schauspieler und Sänger, Maria macht ihren Abschluss an der Universität. Offiziell eine Trennung aus Zeitmangel, wahrscheinlich aber auch aus Mangel an genügend gemeinsamen Berührungspunkten.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Guido Kaiser

Guido Kaiser | Studium: Germanistik und Medienwissenschaften - Beruf: Redakteur für verschiedene TV-, Print- und Online Medien - Tätigkeit: Presse-, Medien- und Marketingberatung - Hobbys: Musik verschiedenster Stile, Sport - besonders Fußball, Hunde