Album- & Single-Charts 22.10.

The Boss Hoss direkt auf Platz zwei der Album Charts

The Boss Hoss haben derzeit einen Lauf. Im TV bei „The Voice of Germany“, Beginn der Deutschlandtour am 24.10 und mit „Flames of Fame“ ein neues Album am Start. In den Top-100-Albumcharts der Woche von media control® GfK steigt die neue Platte direkt auf Platz zwei ein. Helene Fischer hält mit „Farbenspiel“ Platz eins und Andrea Bergs Album „Atlantis“ fällt auf den dritten Platz. Die Country-Rocker brechen damit die Dominanz der Schlagerdamen an der Chartsspitze auf.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

The Boss Hoss: neueinstieg auf Platz zwei Foto: Erik Weiss

The Boss Hoss: Neueinstieg auf Platz zwei
Foto: Erik Weiss

Unterstützung bekommen sie dabei von den Grunge-Urvätern Pearl Jam. Mit ihrem neuen Album „Lightning Bolt“, dem zehnten Studioalbum ihrer mittlerweile 23jährigen Karriere, landen sie direkt auf dem vierten Platz. Den Erfolg der Neueinsteiger unter den Top-Fünf- der Albumcharts komplettierenJupiter Jones. Die Jungs aus der Eifel starten mit ihrem siebten Longplayer „Das Gegenteil von allem“ auf Position fünf.

Bei den Singles haben es Neueinsteiger in dieser Woche schwerer. Den besten Neueinstieg schaffen laut media control® GfK in dieser Woche Depeche Mode mit ihrer neuen Single „„Should Be Higher” auf Platz 19. Auch für Rap-Götter wachsen Bäume nicht direkt in den Himmel, Eminem kommt mit „Rap God“, der dritten Single aus seinem am 5. November erscheinenden Album „The Marshall Mathers LP 2“, auf Position 42.

Klingande bei den Singles vorn

Die neuen Spitzenreiter bei den Singles sind diese Woche Klingande mit „Jubel“. Die Franzosen klettern von Position fünf auf eins. Einen noch größeren Sprung macht Avicii mit „Hey Brother“ vom zehnten auf den zweiten Platz. Federn lassen muss dagegen James Blunt. Der ehemalige Erste fällt mit seiner Single „Bonfire Heart“ auf den dritten Rang zurück.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!