Versteckter Ecstasy-Cocktail

Cee Lo Green muss wegen Drogenvorwürfen vor Gericht!

Weniger rosigen Zeiten blickt US-Sänger und Plattenproduzent Cee Lo Green entgegen. Derzeit muss sich der Musiker wegen Drogenvergehen vor Gericht verantworten. Er selbst plädiert auf „nicht schuldig“.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Cee Lo Green

Auf der Anklagebank: Cee Lo Green
(Quelle Cee Lo Green Pressefoto)

Sänger Cee Lo Green (‚F**k You‘) hat am Montag die Vorwürfe gegen sich zurückgewiesen. Laut Anklage soll er einer Frau bei einem gemeinsamen Essen heimlich Ecstasy ins Getränk gemischt haben. Anschließend habe er die Frau auf ihr Hotelzimmer begleitet, wo es dann zum Sex kam.

Wegen fehlender Beweise sah die Staatsanwaltschaft nach eigenen Angaben jedoch von einer Anklage wegen versuchter Vergewaltigung einer unter Drogeneinfluss stehenden Person ab. Der Vorfall soll sich bereits im Sommer 2012 in Los Angeles abgespielt haben.

Seine Anwältin Blair Berk teilte derweil mit, dass sie erleichtert darüber ist, dass die Ermittlungen abgeschlossen und die Sex-Vorwürfe in der Anklageschrift kein weiteres Thema sind. Jeglicher sexueller Kontakt zwischen ihrem Mandaten und der Frau sei einvernehmlich geschehen. Die große Frage, ob dies nun nach erzwungenen oder gemeinsamen Ecstasy-Konsum erfolgte, werde Green im Gerichtsverfahren klären.

Das Gericht legte eine Kaution in Höhe von 30.000 Dollar fest. Ende November wird der Prozess fortgeführt. Im Falle eines Schuldspruchs drohen dem mehrfachen Grammy-Gewinner mehrere Jahre Haft.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Agnes Berndanner

Agnes Berndanner | Freie Musikjournalistin. Geboren in Weißenburg i. Bay., derzeit beheimatet in Mannheim. Studium der Theater-, Musiktheater- und Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth. Zu jeder Situation den passenden Soundtrack, doch zu Hause fühlt sie sich in den musikalischen Extremen.