"Born To Die"-Nachfolger lässt auf sich warten

Lana Del Rey: „Höre derzeit kein weiteres Album“

Wie die US-amerikanische Popsängerin vor Kurzem öffentlich verlautbaren ließ, ist mit einem neuen Studioalbum vorerst nicht zu rechnen. „Meine Muse zeigt sich äußerst wankelmütig“, lässt sich die 27jährige zitieren. Zwar gab sie noch vor einigen Wochen bekannt, an aktuellem Material zu arbeiten, nun leidet sie jedoch offenbar unter einer Schaffenskrise. Vor knapp zwei Jahren sorgte Del Rey mit ihrem zweiten Album „Born To Die“ für Furore in der Popwelt. Insgesamt verkaufte sie mehr als fünf Millionen Einheiten und kassierte unzählige Preise für ihr Major Label-Debüt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Lana Del Rey / Bild: Avda, Quelle: Wikimedia Commons

Lana Del Rey / Bild: Avda, Quelle: Wikimedia Commons

Nun jedoch scheint die Erwartungshaltung der Fans und Kritiker ihre Kreativität weitestgehend zu lähmen. Hinsichtlich der Veröffentlichung eines Nachfolge-Albums äußert sich die New Yorkerin gegenüber dem NYLON-Magazin deshalb betont skeptisch: „Wenn mich die Leute danach fragen, dann muss ich ehrlich sein… Ich weiß es wirklich nicht.“ Weiterhin erläutert sie: „Ich möchte nicht sagen: ‚Na klar, das nächste wird definitiv besser als das erste‘, weil ich derzeit kein weiteres Album höre.“ Ihre Muse würde sie leider nur unregelmäßig heimsuchen, was sie ziemlich ärgerlich fände.

Zweifel darüber, dass überhaupt jemals neues Material geplant sei, ließ sich bereits ihren Worten in einem früheren Interview mit der Zeitschrift „Electronic Beats“ entnehmen, in welchem sie offen bekundete: „Ich bin nicht daran interessiert, ein neues Album herauszubringen.“

Zuletzt kündigte die „Video Games“-Interpretin per Twitter an, als Hauptdarstellerin in einem 30minütigen Kurzfilm namens „Tropico“ auf den Kinoleinwänden zu erscheinen. Das Release-Datum jenes als „Abschiedsprojekt“ vorgestellten Werks ist jedoch noch offen. Jegliche Form künstlerischer Ungewissheit scheint derzeit das Prinzip von Lana Del Rey zu sein…

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!