Der Wilde Westen bei Pro Sieben

Der Song aus Circus HalliGalli

Fremdscham, Schmerzen und Schadenfreude – das sind die Hauptzutaten der Pro Sieben- Show Circus HalliGalli. Die beiden Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sind in den letzten Monaten zu einer festen Instanz im deutschen Fernsehen geworden, und spätestens seitdem ihre Sendung NeoParadise bei ZDF Neo eingestampft wurde und sie mit Circus HalliGalli ins Privatfernsehen und in die Primetime umgezogen sind, hat wohl jeder zwischen 15 und 40 schon mal von ihnen gehört.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Circus HalliGalli @ Pro Sieben

Circus HalliGalli @ Pro Sieben

Aufgebaut ist die am Montag Abend laufende Show simpel. Die beiden Moderatoren machen sich über sich selbst und den jeweils anderen lustig, empfangen mehr oder weniger prominente Gäste, stellen eine unbekannte Band vor, die vor den Werbepausen mal kurz aus dem Schrank darf und haben jede Woche einen angesagten musikalischen Hauptact am Schluss der Show, der seine aktuelle Single zum Besten gibt. Gespickt wird das Ganze, was nicht viel spannender ist als es sich anhört, mit Einspielern, in denen sich Winterscheidt und Heufer-Umlauf zum Affen machen.

Das Intro zur Sendung ist aber liebevoll gemacht und kommt ganz ohne große Sensationen aus. Die Ästhetik ist die vom Wilde Westen, und die Beteiligten sind so angezogen, wie man sich ein typisches Saloon-Publikum eben so vorstellt.

Der passende Song dazu kommt von dem 2008 verstorbenen Country-Sänger Jerry Reed und heißt ‚East bound and down‘, ein typisch uramerikanischer Song inklusive schmissigem Banjo über das Trucker-Leben in den Staaten. Reed war einer der bekanntesten Stars aus der Country-Szene, veröffentlichte über 50 Alben und wurde von Stars wie Cash, Presley oder Tom Jones gecovert.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!