Genrationen-Treffen

Klaus Doldinger mit Helen Schneider und Max Mutzke in Frankfurt

Auch mit 77 Jahren ist Klaus Doldinger unermüdlich unterwegs und des Live-Spielens nicht müde. Fast 30 Termine hat er in diesem Jahr mit seiner Band Passport und in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern auf dem Tourneeplan. Ein geplantes Highlight, der gemeinsam Auftritt mit der kürzlich verstorbenen Swing-Legende Paul Kuhn anfang Dezember kommt leider nicht mehr zustande. Freuen dürfen sich Doldinger-Fans auf ein Konzert mit Helen Schneider und Max Mutzke in der Alten Oper in Frankfurt

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Gemeinsam in der Alten Oper: Klaus Doldinger, Max Mutzke und Helen Schneider Fotos: PASS Events GmbH

Gemeinsam in der Alten Oper: Klaus Doldinger, Max Mutzke und Helen Schneider
Fotos: PASS Events GmbH

Am 30. November treffen die drei Künstler aufeinander, es ist die erste Begegnung in dieser Konstellation. Begleitet von seiner Band Passport bringt Doldinger seine 60jährige Erfahrung auf die Bühne. Er hat mit Jazz-Größen wie Kenny Clarke, Don Ellis und Donald Byrd zusammengespielt und in den 70er mit Motherhood und Passport – mit Udo Lindenberg am Schlagzeug – Jazzrockgeschichte geschrieben. Die Tatort-Titelmelodie und der Soundtrack zu „Das Boot“ entstammen ebenfalls seiner Feder.

Die Amerikanerin Helen Schneider fühlt sich in Pop, Oper, Jazz und Musical gleichermaßen zu Hause und kennt keine Genregrenzen. Ihr größter Hit war 1981 „Rock´n Roll Gipsy“. Max Mutzke als Jüngster im Bunde hat als ehemaliger Eurovision-Song-Contest-Teilnehmer seinen Stil konsequent von Funk über Soul bis zum Jazz erweitert. Für sein 2012 veröffentlichtes Album „Durch Einander“ bekam er im Mai den Jazz-Award Platin des Bundesverbandes der Musikindustrie.

Termin: 30. November; 20 Uhr; Alte Oper Frankfurt

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!