Vom Sänger zum Serienstar

Fred Durst (Limp Bizkit) arbeitet an eigener Serie

Wenn es schon in der Musik nicht läuft, dann wenigstes im TV. So ließe sich Fred Durst’s neueste Mission in wenigen Worten beschreiben. Scheinbar ist das Leben des Limp Bizkit-Sängers nämlich derart spannend, dass er sich zur Zeit hauptsächlich auf seine Fernsehkarriere konzentriert und an einer weiteren, autobiographischen Serie feilt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

fred-durst-limp-bizkit

Tauscht das Mikro gegen Fernsehkamera: Limp Bizkit-Fonter Fred Durst
(Quelle: Limp Bizkit)

Fred Durst, seines Zeichens Sänger der Nu Metal-Brüder Limp Bizkit, arbeitet zusammen mit CBS an einer Drama-Serie namens „The Noise“. Überraschung, Überraschung: Die Serie dreht sich um einen jungen Künstler in den Neunzigern, der aus ärmlichen Verhältnissen stammt und zuhause das ein oder andere Problem hat. Schließlich landet er mit seiner Band den großen Wurf und kann seiner tristen Vergangenheit entfliehen.

Mit ins Boot holte sich Durst die Produzenten Eric und Kim Tannenbaum, die sich unter anderem für ihre Arbeit bei „Two And A Half Men“ einen Namen machten.

Bleibt jedoch abzuwarten, ob „The Noise“ genau das ist, worauf der Fernsehzuschauer gewartet hat. Bereits 2011 brachte Durst mit „Douchebag“ eine autobiographische Sitcom auf den TV-Bildschirm. Die Story um eine Rock-Legende, die sich zwischen Familie und Ruhm zurechtfinden muss, floppte auf ganzer Linie beim Publikum.

Musikalisch machten Limp Bizkit das letzte Mal 2011 mit ihrem Album „Gold Cobra“ von sich reden. Seit 2012 arbeitet die Band an einem Nachfolger.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Agnes Berndanner

Agnes Berndanner | Freie Musikjournalistin. Geboren in Weißenburg i. Bay., derzeit beheimatet in Mannheim. Studium der Theater-, Musiktheater- und Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth. Zu jeder Situation den passenden Soundtrack, doch zu Hause fühlt sie sich in den musikalischen Extremen.