Das Best-of von 1993

Die Toten Hosen: Reich & Sexy

1993 war das noch ironisch gemeint – wobei das Attribut „sexy“ auf die Hosen selbst meiner Meinung schon immer zugetroffen hat. Über die auf dem Cover abgebildeten nackten Damen mag man diesbezüglich trefflich streiten …
Nach diversen Auszeichnungen und zuletzt sehr erfolgreichen Tourneen und Platten (die Single „Tage wie dieser“ ist mit dem Erreichen von Platin in Schweiz und Österreich sowie zweimal Platin in Deutschland am repräsentativsten) ist die Band um Frontmann Campino tatsächlich beides: reich und sexy.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Foto: Benedikt Dürner

Foto: Benedikt Dürner

Interessanterweise feiern die allererste Hosen-Platte Opel Gang und das irgendwie prophetisch betitelte – das klären wir noch – Album Kauf mich! dieses Jahr ebenfalls Jubiläum: Opel Gang wird 30, Kauf mich! kam im gleichen Jahr heraus wie Reich & Sexy, wird somit 20 und hat nicht nur wegen „Wünsch DIR was“ und „Alles aus Liebe“ eine Erwähnung verdient.
Die Toten Hosen machen immer noch gute Musik – in jüngerer Zeit mehr Rock als Punk – und inzwischen füllen sie damit à la Rolling Stones sogar Stadien und nicht mehr nur Clubs oder Hallen.
Kauf mich! war der endgültige Schritt in diese Richtung. Das beweist auch das einen Einschnitt markierende Best-of-Album Reich & Sexy.
Wenn eine Band ein Best-of veröffentlicht, zielt das immer darauf, den Kundenstamm um Gelegenheitshörer und solche „Fans“, die die Band nur von jüngeren Tourneen kennen, zu erweitern. Von jüngeren Tourneen heißt von größeren Konzerten, bei denen meist eine Zusammenstellung der besten und bekanntesten Lieder gespielt wird.

Foto: Benedikt Dürner

Foto: Benedikt Dürner

Somit kommen wir zu der angesprochenen Prophetie bei der Titelgebung von Kauf mich!. Die Platte prangert diverse Praktiken des Kapitalismus an – doch im Endeffekt muss man nun feststellen, dass die Toten Hosen dessen Spiel heute mitspielen. Sie nehmen Preise wie den Echo an, verkaufen ihre Platten mit gezielter, aber zu leichter Rebellion und ruhen sich auf ihrer Bekanntheit aus.

Wie gesagt, ihre Musik ist nach wie vor der Hammer, ich liebe sie – aber Punk im eigentlichen Sinne ist das nicht mehr.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!