Drama, Baby!

Celine Dion endlich wieder auf Englisch: „Loved Me Back To Life“

Die 45-jährige Kanadierin hat sichtlich Freude an ihrem Schaffen / Foto: Alix Malka

Die 45-jährige Kanadierin hat sichtlich Freude an ihrem Schaffen / Foto: Alix Malka

Neben der australischen Sängerin und Songwriterin Sia Furler, die „Loved Me Back To Live“ geschrieben hat, waren an der Entstehung des Album eine ganze Reihe anderer hochkarätiger Produzenten beteiligt, darunter Ne-Yo, Diane Warren, Tricky Stewart, Stevie Wonder, Eg White, Daniel Merriweather, Babyface, Audra Mae Butts, Play Production, Eman, Janis Ian, Danny Mercer, Andrew Goldstein, Shaffer Smith, Jessi Alexander, Tommy Lee James, Corporal, Sauce, Kyle Townsend, Dana Parish, Andrew Hollander, Aaron Pearce, Kuk Harrell und Walter Afanasieff.

Hört sich nach Produzenten-Overkill an, ist es aber nicht, was unter anderem die wirklich gelungenen Stücke „Water And Flame“, die Ballade „Thankful“ und Celine Dions gefühlvolles Remake des Janis-Ian-Klassikers „At Seventeen“ beweisen. R&B-Sänger Ne-Yo ist darüber hinaus nicht nur als Produzent auf „Loved Me Back To Life“ tätig, sondern auch als Celine Dions Duettpartner bei „Incredible“ zu hören. Ebenfalls tritt Stevie Wonder, der demnächst drei neue Alben veröffentlichen will, beim Stück „Overjoyed“ auf.

„Loved Me Back To Life“ ist ein Triumph

Mit dieser Legende der Black Music singt ja auch nicht jeder jeden Tag ein Duett; es sei denn, man ist ein ebenso erfolgreicher Star. Das kann Celine Dion ohne zu übertreiben von sich behaupten. „Loved Me Back To Life“ ist ein weiterer Triumph ihrer Musikkarriere. Zum Beweis hier eine Live-Performance der Single „Loved Me Back To Life“ im amerikanischen Fernsehen:

„Loved Me Back To Life“ von Celine Dion ist seit dem 1. November 2013 in Deutschland erhältlich.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.