Fans bestimmen mit

Nominierungen für die Rock and Roll Hall of Fame

Die Nominierten für das diesjährige Voting für die Rock and Roll Hall of Fame stehen fest. Wie auch schon im vergangenen Jahr können neben den Musikhistorikern auch die Fans mitbestimmen, wer in die heiligen Hallen des Museums der berühmtesten Musiker der Rockgeschichte kommt. Voraussetzung für die Kandidaten waren Veröffentlichungen vor 1988, da die Musiker mindestens 25 Jahre im Geschäft sein müssen. So hat es beispielsweise Nirvana gerade so geschafft. Ihr Debüt, das „Love Buzz“ Cover (Shocking Blue) erschien Ende 1988.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Heimliche Favoriten: Nirvana Quelle: Universal Music

Heimliche Favoriten: Nirvana
Quelle: Universal Music

Das Museum wurde 1995 in Cleveland (Ohio) eröffnet, die Liste der Hall of Fame wird jedoch schon seit 1986 jedes Jahr um fünf einflussreiche Persönlichkeiten des Rock ’n Roll erweitert. In den Kategorien finden sich nicht nur Bühnenkünstler und Bands, sondern auch DJs, Produzenten und Songschreiber sowie seit 2002 auch Studiomusiker.

Da auch Künstler wie Madonna Teil der Liste sind, geriet die Rock and Roll Hall of Fame immer wieder in Kritik. Die Sex Pistols lehnten 2006 sogar öffentlich ihre Nominierung ab. Die Bandbreite der Genres erweitert sich auch in diesem Jahr. So sind die Hip-Hop Größen LL Cool J und N.W.A. nominiert. Die wiederholt nominierte Band Kiss äußerte schon 2010 ihre Bedenken, wer den Rock ’n Roll denn würdig in dieser Liste vertritt. Da sie aber neben Nirvana, Deep Purple, Peter Gabriel und Hall and Oates mit zu den absoluten Favoriten zählen, könnte die Kritik dieses Mal etwas leiser sein.

Schon zum zweiten Mal in Folge werden Fans um ihre Beteiligung gebeten. Bis zum 10. Dezember kann jeder auf der Seite des amerikanischen Rolling Stone für seine Idole abstimmen. Wer schafft es auf die Liste neben Elvis Presley, The Beatles, Jimi Hendrix und Co? Wer bekommt Zutritt in die Ruhmeshalle zu Tom Waits, Metallica oder Patti Smith? Das sind die Nominierungen für 2014:

  • The Paul Butterfield Blues Band
  • Chic
  • Deep Purple
  • Peter Gabriel
  • Hall and Oates
  • KISS
  • LL Cool J
  • The Meters
  • Nirvana
  • N.W.A.
  • The Replacements
  • Linda Ronstadt
  • Cat Stevens
  • Link Wray
  • Yes
  • The Zombies

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Melanie Labsch

Freiberufliche Grafikerin, Redakteurin und Autorin, lebt in Potsdam, Musik: Indiepop, Punk, Electro, Jazz, Blues, Klassik, Post-Rock, ....