"Godfather of Grunge"

Happy Birthday: Neil Young wird 68

Neil Percival Young hat am heutigen Tag Geburtstag. Die Rocklegende Neil Young wird 68 Jahre alt. Aber anstatt sich auf die Pension vorzubereiten ist der „Godfather of Grunge“, wie er gern seit den 90ern genannt wird, aktiv wie nie zuvor.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule
Rüstiger Rentner: Neil Young. Foto: Wikimedia commons, by Man Alive!

Rüstiger Rentner: Neil Young. Foto: Wikimedia commons, by Man Alive!

Nach der Veröffentlichung von gleich zwei Alben im letzten Jahr, werden jetzt die Archive des Meisters aufgearbeitet. Der gebürtige Kanadier ist auf vielen Gebieten im Moment aktiv. So präsentierte er im Rahmen eines Konzerts seiner Gattin Pegi und ihrer Band „The Survivors“ im letzten Monat sogar einen neuen Song. Eigentlich war Young nur für die Backing-Vocals engagiert, doch zur Freude der versammelten Gäste, präsentierte der Meister einen neuen Song namens „Drive My Car“.
Das lässt Fans natürlich auf eine baldige Veröffentlichung eines neuen Albums hoffen. Für die, die es nicht erwarten können, hat seine Plattenfirma Warner an der „Neil Young Archives“-Serie weiter gearbeitet. Siehe da, am 6. Dezember erscheint das Album „Live At The Cellar Door“. Eine sehr schöne Zusammenstellung von Live-Aufnahmen von sechs Konzerten, die Neil Young im Jahr 1970 im „The Cellar Door“ in Washington gab. Insgesamt 13 Tracks mit dem Sänger und Songwriter Young an der Akustik-Gitarre und am Piano. Ein Konzert für Kenner, kurz nach Veröffentlichung seines Erfolgs-Albums „After the gold rush“.
Getreu dem Motto „Rust never sleeps“ scheint auch Young zu denken, wer rastet der rostet, denn auch auf dem Gebiet der Musik-Technik ist der Rockveteran weiterhin erfolgreich aktiv. Sein Musikformat PONO scheint in der Entwicklung ausgereifter und vielversprechender als die zurzeit bekannten Musikformate. Bleibt abzuwarten, ob Young zusätzlich zur modernen Rockmusik auch noch die dazugehörige Technik revolutioniert. Auf jeden Fall nochmals von dieser Stelle – „Happy Birthday Neil!“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Guido Kaiser

Guido Kaiser | Studium: Germanistik und Medienwissenschaften - Beruf: Redakteur für verschiedene TV-, Print- und Online Medien - Tätigkeit: Presse-, Medien- und Marketingberatung - Hobbys: Musik verschiedenster Stile, Sport - besonders Fußball, Hunde