Samstag, 23.11. - live im Textilcafé

(Köln) Ende November geht fremd

Die sympathische Ausnahmeband um Sänger Vlado gibt sich mal wieder die Ehre eines Heimspiels. In der lauschigen Atmosphäre des beliebten Textilcafés an der Eigelsteintorburg. Der Abend steht unter dem Motto „Gitarre, Bass, Cajon, Saxophon geht fremd mit Akkordeon, Cello und Klavier“. Der ohnehin schon sehr eigenwillige (und dabei unerhört eingängige) Sound der Kölner Combo wird also um weitere Soundnuancen und Klangfarben bereichert, es steht ein Abend der besonderen musikalischen Delikatessen an. Guten Appetit (auch davor oder danach kulinarisch im Textilcafé).

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Ende November live (Anatoli, Textilcafé)

Ende November live (Anatoli, Textilcafé)

Vlado bringt es selbstbewusst auf den Punkt: „Kommen. Nichts bereuen. Nicht kommen. Für immer bereuen“. Auch wenn zu hoffen gilt, dass es in Zukunft noch viele Gelegenheiten geben wird, Ende November live zu erleben, sollten sich Freunde und Förderer intelligenter und origineller Musik deutscher Zunge, die in keinerlei Schublade passen will, das Schmankerl im Textilcafé nicht entgehen lassen.

„Genauso dynamisch wie nachdenklich. Genauso abwechslungsreich wie eigen. Genauso besonders wie besondere Bands eben sind, und das Ganze mit Texten versehen, die man so woanders noch nicht gehört hat“, gibt Vlado im Rahmen einer realistischen Einschätzung von Ende November berechtigterweise an. Wer das nicht auf Anhieb glauben will, der lasse sich von dem Song „Für immer“ überzeugen:

http://www.youtube.com/watch?v=GObdoGrcTF8

Schon seit geraumer Zeit gilt die erste Etage im Kölner Textilcafé als ein lohnender Ort für neugierige Trüffelschweinchen, was vor allem dem Engagement der Inhaberin Manuela Seck zu verdanken ist.
Mit dem Gig von Ende November dürfte die Location am Kölner Eigelstein ihren Status erneut unter Beweis stellen. Aber – die qua Quadratmeter bescheidenen Gegebenheiten legen nahe, zur Sicherheit den Vorverkauf  (www.textilcafe.de) zu nutzen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!