Maleficent - Disneys bösartige Seite?

Maleficent – Angelina Jolie ist Malefiz

Sagt Euren Kindern, dass es Hexen gibt, echte Hexen! Warnt sie vor böser Zauberei, vor finsteren Flüchen, Giftanschlägen hinterhältigster Sorte und dem süßlich-fauligen Duft ewiger Rachsucht. Sagt Ihnen, dass sie nicht in dunkle Wälder gehen sollen! Und dass sie nie vergessen sollen, dass Angelina Jolie eine Hexe ist. Zweifellos – sie ist Malefiz und maleficent (bösartig!) Der Kinderalptraum ist jetzt  fluchgewordene Realität und hat die furchteinflößenste aller Hexen wieder erweckt. Ein alte Plage, eine Verwünschung wird im Sommer 2014 ausgesprochen – das alte Übel von Disney wird auferstehen. Es gibt kein Entrinnen!

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

MALEFICENT

Verfluchtes Make-up inklusive!

Verfluchtes Make-up
Dass Angelina immer irgendwie „ungeschminkt“ aussieht ist nichts Neues. Giftig grüne  Kontaktlinsen, Blässe, kirschroter Lippenstift, Darkener unter die Wangenknochen und fertig ist die Hexe! Da hat jedes Gothic-Mädel zur Partynacht mehr Arbeit mit ihrem Make-Up. Noch irrer: Es steht ihr! Ein bisschen glaubt man, dass Angelina Jolies Gesicht nur darauf gewartet hat, endlich das von Malefiz werden zu dürfen. Ebenmäßig, grausam und dennoch unglaublich schön!

Ein wenig mag das damit zusammenhängen, dass Angelina Jolie sich immer selbst neu erfindet. Ob Lara Croft, Mrs. Smith oder geheimnisvolle Touristin – von unumgänglicher Brust- Amputation bis zu ihrem ohnehin hagerem Körperbau -erst jetzt scheint sie für Disneys Horror-Königin wie geschaffen! Oder war da auch Tricktechnik am Werk, eine graphische Maske, die auch den Kriegern von „300“ seinerzeit überästetische Sixpacks verpasste?

Tage zählen
Mal ehrlich: Es ist mir egal! – Der Trailer von „Maleficent“lässt Großartiges ahnen. Allein der herrliche Dialog: „Hab keine Angst“ – „Ich habe keine Angst“ – „Dann zeig dich doch“ – „Wenn ich mich zeige, wirst DU Angst haben!“, bei der Angelina mehr Schauspiel in der Stimme als in der Mimik hat, dieser Fantasy-Bilderrausch und der wunderbar düstere Sound, der so richtig schön dramatisch das Bauchfell durchwummert, lässt einen die Tage bis zum Release zählen. Bleibt zu hoffen, dass das nicht die beste Szene ist und Disney diesmal auf die übliche Rezeptur aus porentief reiner Technik, Überkitschen von Heldenmut und die „heiteren Familienmomente“ verzichtet hat – all das würde das düstere Spektabel ad absurdum führen. Ist der Film aber wie der Trailer, bekommt meine DVD-Sammlung sicher Zuwachs.

Einfach selbst mal anschauen!

Ich freue mich drauf! Ihr auch?

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Anja Thieme

Anja Thieme lebt in Ost-Westfalen/Lippe und arbeitet seit über 10 Jahren als freie Autorin und Journalistin. Mit der Arbeit für amusio.com verbindet sie ihre große Leidenschaft für Musik mit ihrem Beruf.