Herzensangelegenheit

Don Cheadle verfilmt das Leben von Jazz-Legende Miles Davis

Grünes Licht für das Filmprojekt, bei dem Don Cheadle, neben sehr viel Puste, wohl auch jede Menge Herzblut lassen wird: Nach gut sieben Jahren wird „Kill the Trompet Player“, das Biopic über die Jazz-Legende Miles Davis, endlich in die Produktion gehen. Don Cheadle wird in dem Film nicht nur die Hauptrolle übernehmen, sondern auch sein Debüt als Regisseur geben und am Drehbuch mitschreiben. 

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Don Cheadle in dem Film "Flight" (Foto: Paramount Pictures)

Don Cheadle in dem Film „Flight“ (Foto: Paramount Pictures)

2006 erstmals angekündigt, sollte das Leben von Miles Davis, der mit Alben wie „Bitches Brew“ oder „Kind of Blue“ die Musikwelt nachhaltig beeinflusste, ursprünglich von Antoine Fuqua (Tränen der Sonne, King Arthur) auf die Leinwand gebracht werden. Es passt zum Verlauf der 7-järhigen Geschichte von „Kill the Trompet Player“, während der das Projekt immer wieder auf Eis gelegt wurde, dass jetzt Don Cheadle auf dem Regiestuhl Platz nimmt, für den das Projekt von Anfang an eine Herzensangelegenheit war.

Der Plot des Films will nicht die altbekannte Geschichte vom Aufstieg und Fall eines Musikers erzählen, sondern sich auf die hektischen Tage in Miles Davis Leben beschränken, so berichtet das Magazin Cinema Blend. In dem Film wird außerdem Ewan McGregor als Rolling Stone- Reporter zu sehen sein, sowie Zoe Saldana als Miles Davis Ex-Frau. Und noch eine weitere Jazz-Größe soll an dem Film beteiligt sein: Herbie Hancock. Der Kinostart ist noch nicht bekannt.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Jan Schröder

Musikredakteur im Independent-Bereich und Cineast.