SoundTrack_Cologne (10)

Musikfilm-Festival und Fachkongress

Bereits zum 10. Mal findet in Köln eines der weltweit wichtigsten Festivals rund um die Musik zum Film statt. Hochkarätige Gäste und Dozenten, ein Fachkongress, ein Workshop sowie der Wettbewerb „See the sound“: Vom 21. – 27. November erhalten u. a. in den Räumlichkeiten des Kölnischen Kunstvereins sämtliche Facetten von Musik im bewegten Bild ein Forum, das bei Weitem nicht nur Experten und Insider ansprechen dürfte. Tagesakkreditierungen sind noch auf www.soundtrackcologne.de erhältlich, großzügige Ermäßigungen werden für Studierende gewährt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

SoundTrack_Cologne (Televisor Troika)

SoundTrack_Cologne (Televisor Troika)

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Festival „See the Sound“ mit über dreißig Musikdokumentarfilmen, wobei zum ersten Mal auch ein mit 2.500 Euro dotierter Wettbewerb stattfinden wird. Schon jetzt hervorzuheben: eine Retrospektive zum britischen Regisseur Julien Temple, der am 24.11. um 14:30 h im Kölnischen Kunstverein persönlich anwesend sein wird.

Auch der dreitägige Fachkongress (bis zum 23. 11.) wird von großen Namen getragen. So zum Beispiel von der Oscar-Preisträgerin Rachel Portman („Choclat“, Werkstattgespräch am 22.11. um 10 Uhr in der Franz Thyssen Stiftung), dem Trailer-Meister und Emmy-Preisträger Yoav Goran („After Earth“, „Argo“, um 16 Uhr ebenda) oder Games-Komponisten wie Jeff Rona („God of War“) oder Garry Schyman („Dante’s Inferno“).

An gestandene Filmkomponisten wendet sich der Workshop mit Jeff Rona („Traffic“, „Black Hawk Down“), während die Verleihung des SoundTrack_Cologne Ehrenpreises an den Produzenten und Gründer des famosen ECM Labels Manfred Eicher (23.11., 14:30 h, Kölnischer Kunstverein) auf ein breites Publikumsinteresse stoßen wird, derweil sich Nachwuchskomponisten und Sounddesigner bei der European Talent Competition messen können (ein Kurzfilm, zwölf verschiedene Scores), so sie nicht schon zu den Nominierten für den Peer-Raben-Musikaward gehören.

Und das ist noch längst nicht alles, was dieses Festival zu bieten hat. Es dürfte kaum ein zweites Event existieren, das sein Thema derart breit diversifiziert und mit einer vergleichbaren Expertise aufwarten kann.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!