Einmalige Video-Kapagne isrealischer Fans

Israels Jugend covert – und Pearl Jam kommt

Da streichen sich die Fans die Tage im Kalender an. Im März gab es vorsichtige Ankündigungen, doch nun scheint es festzustehen, dass Pearl Jam wirklich endlich in Tel Aviv auftritt. „Bring Pearl Jam to Israel“ lautete die Parole der Initiative, die versuchte die Band zum Auftritt zu bewegen. Auf allen anderen großen Bühnen der Welt sind sie schon gewesen – doch lange hatte die aktuelle Politik und Krisensituation in Israel gegen Auftritte der Band gesprochen. Sehr zum Leidwesen der Fans.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

pearljamAufgeben gilt es nicht!
Es ist ohnehin ein running gag im Musikbuisiness, wie schwierig es ist, Pearl Jam zu einem Auftritt zu überreden. Aber aufgeben kam nicht in Frage!
„Wie auch immer“, stimmten sich israelische und palästinensische Fans in einem Fanforum zu „Ich reiche dir die Hand! Das sieht wohl jeder so. Ich denke, […] dass es bei der augenblicklichen Lage, für keine Band aus dem Westen möglich ist, in Israel zu spielen, ohne dass angenommen wird, dass sie das Land und die Regierung unterstützen – die israelische!“ Und dabei blieb es lange Jahre, so wenig politisch es auch ist, ein Pearl Jam Fan zu sein.

ALIVE – Tränen, Rock  und Jubel
Was ist passiert, dass die Band ihre Meinung änderte? Begonnen hat es mit einem ehrgeizigen Cover-Projekt und einem YouTube-Video von Studenten von der Olam Hamuzika Musikschule in Maccabim-Reut, das Anfang des Jahres online gestellt wurde. Logischerweise hat auch Israels Jugend die Macht der neuen Medien entdeckt und so brachte es das Video der Initiative „Bring Pearl Jam to Israel“ innerhalb weniger Stunden auf tausende begeisterter Klicks.  Inzwischen sind es über 100 000. Und ebensoviele begeisterte Kommentare:

 Those kids singing Pearl Jam made tears come to my eyes.That young guitarist had Mike’s lics down! PJ needs to perform in Israel and all the kids need to be in the front row. Let the music live on!!!

Man sieht eine gemischte Gruppe von Jugendlichen in einem kleinen Studio, wo sie kühn und mit einem fantastischen jungen Lead-Gitarristen in bester Pearl Jam Manier auf Alive abrocken, angespornt von einem langhaarigen Leiter in Converse-Turnschuhen!
Soviel Herz, Mut und musikalische Leidenschaft muss den Kids aus Israel erstmal jemand nachmachen.

Völlig unpolitisch – Endlich!
Das tolle Rock-Spektakel muss auch Eddie Vedder und seine Jungs beeindruckt haben. Im Juli 2014 treten Pearl Jam also endlich in Tel Aviv auf! Noch besser: Ihr neues, geniales Album haben sie dabei auch gleich im Gepäck. Na bitte – geht doch!
Inzwischen hat die Initiave sich sogar noch auf mehrere andere Bands aus dem Westen ausgeweitet, die ebenfalls noch nie in Israel aufgetreten sind.

Talent und Engagement macht am Ende also auch Musik einfach grenzenlos! Sie kann auch ohne Politik Völker verbinden und Menschen zusammenführen – und so soll das auch sein!
Seht selbst! Coole Aktion!

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Anja Thieme

Anja Thieme lebt in Ost-Westfalen/Lippe und arbeitet seit über 10 Jahren als freie Autorin und Journalistin. Mit der Arbeit für amusio.com verbindet sie ihre große Leidenschaft für Musik mit ihrem Beruf.