Umfangreiche Edition erscheint am 6. Dezember

50-jahriges Bühnenjubiläum von Reinhard Mey

Der damals 21-jährige Liedermacher trat das erste Mal öffentlich beim Chanson Folklore International-Festival auf Burg Waldeck auf mit Ich möchte wie Orpheus singen. Im selben Jahr machte er sein deutsches Abitur sowie das französische Baccalauréat am Französischen Gymnasium in Berlin. Das war vor knapp fünfzig Jahren. Am 6. Dezember erscheint zum Bühnenjubiläum von Reinhard Mey erstmalig ein Werkschau-Deluxe-Boxset mit allen 26 Studioalben von 1967-2013, vier Büchern mit sämtlichen Liedertexten, eine CD mit Coverversionen anderer Liedermacher, eine DVD mit TV-Auftritten und TV-Portraits, ein 100-seitiges, gebundenes Buch sowie ein nummerierter Kunstdruck.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Reinhard Mey stand 1964 zum ersten Mal auf der Bühne. Cover: Universal Music

Reinhard Mey stand 1964 zum ersten Mal auf der Bühne. Cover: Universal Music

So manchem Zeitgeist steht er nach wie vor kritisch gegenüber und bleibt sich damit treu: „Ich wollte kein weiteres Best of-Album. Ich habe meine Lieder immer gleich gern gehabt. Wenn sie erfolgreich wurden, hatte ich sie nicht lieber als die, die weniger im Scheinwerferlicht standen, nur weil sie dem Radio oder dem Fernsehen weniger ins Programm passten. Was best of ist, entscheidet doch jeder von uns für sich allein und jeder anders.“ Entstanden sind „gesammelte Werke“, mit einer Chronik, die seine Freundin Antje Vollmer verfasst hat und einer Einleitung seines Freundes und Weggefährten Hannes Wader. Seinen Anteil am Erlös will der Liedermacher den Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel zugute kommen lassen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Raphaela Kaltenhäuser

Raphaela Kaltenhäuser | Freie Journalistin Klassische Musikszene Dresden