Fremdscham und Sympathieträger

Der Quiz-Champion 2013 – Logik-Freak mit Siegeschancen

Mit einer kleinen Verspätung setzte ich mich vor die Glotze, um gerade noch den Abgang des ersten Teilnehmers bei „Der Quiz-Champion 2013“ mitzubekommen. Gleich danach ist die 31-jährige Pianistin Sophia Grevesmühl an der Reihe. Bei ihr vermutet man, dass ihre beiden Begleiter und WG-Mitbewohner im BWL-Look auf jeden Fall gerne mit ihr zusammen sein würden.

Die Kandidatin ist leicht übermotiviert und flirtet mit dem touchy aufgelegten JBK. Die ganze Kommunikation zwischen Kandidatin, Moderator und „Experten“ wirkt irgendwie hölzern und ist mit unzähligen kleinen Peinlichkeiten gespickt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Hatte Grund zur Freude: Thorsten Zirkel / Quelle: screenshot (ZDF)

Hatte Grund zur Freude: Thorsten Zirkel / Quelle: screenshot (ZDF)

Doch schon bald tritt der stemmige Familienvater Helge Georg ins Studio. Er sagt von sich, dass er Lieder schon nach wenigen Sekunden erkennen kann.

Seit wann ist das denn eine außergewöhnliche Fähigkeit?

Genau so schnell, wie der Herr Georg Lieder erkennen kann, musste er aber auch einsehen, dass es heute über die Schnellraterunde nicht hinausgehen wird.

Mit nur 6 richtig beantworteten Fragen hieß es schon nach wenigen Show-Minuten: „Time To Say Goodbye!“

Nach all diesen Enttäuschungen tritt dann der eher unscheinbar wirkende Bänker und Fußballfan Thorsten Zirkel auf den Plan. Dieser Mann mit leichten Looser-Zügen hat eine Vorliebe für Logik und Zahlen.

„Das steckt ja schon im Nachnamen!“ Mit anschließendem Gelächter wäre das ein veritabler Kerner-Witz. Doch wir bleiben zunächst verschont.

Herr Zirkel hingegen kommt zurecht verdammt weit und spielt sich mit seiner zurückhaltenden und zugleich wissenden Art in mein Zuschauerherz.

Für das Finale am 30.11. wünsche ich ihm viel Erfolg. Die Sendung ist allerdings dennoch unterirdisch.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Peter Geuze

Lebt und arbeitet als Musiker, Musiklehrer und freiberuflicher Musikredakteur in Leipzig. Lieblingsthema ist rockige Gitarrenmusik, aber auch für andere Klänge hat er stets ein offenes Ohr.