Imaginaerum by Nightwish – neu, seltsam und zeitlos

Wie könnte man diese Film-Musik umschreiben. Mystisch, umhüllt von Fantasie, ein Stück Sehnsucht und theatralisch. Sie trägt hinfort in ferne Welten und noch so viel mehr. Glanzvoll präsentiert sich die finnische Rockband „Nightwish“ auf der Leinwand. Im Stil von David Lynch, Neil Gaiman und Cirque du Soleil, ist dieser Streifen eine innovative Mixtur aus Geschichtenerzählung und Musik. Von Solar Films produziert, zeigt der Film zudem Gastauftritte aller Nightwish-Bandmitglieder.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Nightwish haben über sieben Millionen Alben weltweit verkauft. Mehr als 60 Gold- und Platin-Auszeichnungen können Sie ihr Eigen nennen. Zudem sind sie die erfolgreichste, finnische Rockband aller Zeiten. Mit „Imaginaerum“ hat sich für den Nightwish-Mastermind Tuomas Holopainen ein Traum erfüllt. Eine brillante Idee, diese Erzählung mit Neuinterpretationen von insgesamt 13 Titeln des Imaginaerum-Albums zu unterlegen. Die Story handelt von einem poetisch angehauchten Komponisten. Unter schwerer Demenz, kann dieser nur noch seine Kindheitserinnerungen abrufen.

Quelle: imaginaerum.com

Quelle: imaginaerum.com

Im komatösen Zustand unternimmt er als zehnjähriger eine spektakuläre Reise durch seine eigenen Fantasiewelten. Schaurig, düster und nicht minder faszinierend. Die Weltpremiere fand bereits letztes Jahr im November, in Helsinki statt. Ab dem 18. März 2013 wird er nun endlich auch den lang ersehnten Weg in die deutschen Kinosäle finden.

Zitat Petri Alanko (Soundtrack): Es ist eine Ehre, bei der Verwirklichung dieses Traums mitwirken zu dürfen und ich kann meinen Dank und meinen Stolz gar nicht angemessen ausdrücken. Manchmal sind Worte einfach nicht genug. Ich hoffe, dass der Soundtrack bessere Worte findet als ich.
„My god, it’s full of sparks!“ / Quelle: nightwish.com

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Melanie Dworaczek

Autorin und kreativer Geist aus der sächsischen Weinregion. Ziel: Erfrischend, unkonventionell, gelebte Atmosphäre in Kunst und Kultur zu spiegeln. Einsicht erlangen, sich den vielfältigsten Charakteren nähern. Mit Liebe zur Musik, auf Entdeckungsreise.