Glänzt wie ein Diamant

Rihanna gewinnt allerersten Icon-Award bei den American Music Awards

Mit gerade einmal 25 fürs Lebenswerk ausgezeichnet! Pop-Sängerin Rihanna hat bei den American Music Awards 2013 den Icon-Award erhalten, der dieses Jahr zum ersten Mal verliehen wurde.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Mit 25 schon eine Ikone: Rihanna / Foto: Universal Music

Mit 25 schon eine Ikone: Rihanna / Foto: Universal Music

Neben Taylor Swift und Justin Timberlake dürfte sich Rihanna heute besonders freuen. Während die ersteren vier bzw. drei Awards absahen konnten, wurde ihr gestern Nacht bei der Verleihung der 14. American Music Awards der Icon-Award übergeben.

Nach einer mitreißenden Performance ihres Hits „Diamonds“ im eleganten schwarzen Kleid und von Streichern begleitet – Standing Ovations gab es dafür –, betrat Rihannas Mutter Monica Braithwaite die Bühne und überreichte ihrer Tochter den Preis. Sie wisse, dass Rihannas Karriere nicht immer leicht gewesen sei, „aber heute Abend applaudiere ich dir und bewundere dich dafür, dass du stark, positiv, bescheiden und fokussiert bist“, kommentierte Mama Rihanna die Preisübergabe. „Ich bin gesegnet, Teil dieses historischen Moments zu sein.”

Geschichtliche Relevanz erfährt die Verleihung des Preises aus zwei Gründen: Rihanna ist der erste Künstler, der den Icon-Award erhalten hat und wurde so mit gerade einmal 25 Jahren bereits für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Trotzdem wirft sie in ihrer Dankesrede einen Blick zurück in die Zeit, als sie noch nicht berühmt war: „Vor etwa 20 Jahren habe ich begonnen, dein Leben mit meiner ‚nervigen rauen Männerstimme‘ – wie du sie immer nanntest – zur Hölle zu machen“, sagt sie zu ihrer Mutter. „Ich habe die gesamte Nachbarschaft gestört.”

Der Icon-Award zeigt allerdings auch, was aus einem solchen Ruhestörer werden kann – ebenso Rihannas musikalischer Auftritt bei den American Music Awards 2013:

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.