Leipzig

Konzert mit AMPED und KRELM im „Handstand und Moral“ am 30.11.2013

Es ist mal wieder Wochenende und auf der Suche nach Konzerten und Parties wird wie immer der heillos überfüllte Leipziger Terminkalender aufgeschlagen.

Wer keine Lust auf Adventskonzerte oder Crust-Punk-Konzerte hat, dem sei am morgigen Samstag, den 30.11.2013, ein voradventliches Blues-Noise-Konzert der Extraklasse im kleinen aber feinen Laden mit dem humorvollen Namen „Handstand und Moral“ ans Herz gelegt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Veranstaltungsfyer / Quelle: facebook

Veranstaltungsflyer / Quelle: facebook

Mit von der Partie sind die noch nicht allzu lange existierenden Jungs von AMPED. Nach eigener Aussage handelt es sich bei ihrer Musik um „Lunar Monster Boogie Rock aus Leipzig.“

Ich würde es mal so formulieren: „Wer Bands, wie Triggerfinger, wegen ihrer unglaublichen Live-Präsenz mag, wird AMPED ebenfalls ins Herz schließen. Ein knarziger Bass, eine unglaublich versierte Gitarre und eine Stimme, die ein wenig an Josh Homme von Queens Of The Stone Age oder Kyuss erinnert. Na, wenn das nichts ist?“

Als Experimentell und überraschend kann man die Gruppe KRELM beschreiben. Dabei crasht ein Sound a lá Primus auf deutsche Texte aus eine Bela-B-artigen Kehle. Ich hatte bereits im vergangenen Jahr das Vergnügen die Jungs live im Hühnermanhattan zu Halle zu erleben.

Das kann man in keine Schublade stecken. Und das ist auch gut so! Avantgarde, ahoi!

Wer nicht kommt, wird erschossen!

Sa., 30.11.2013, Beginn 21 Uhr
Konzert mit AMPED und KRELM
Handstand und Moral
Mersebruger Str. 88b
04177 Leipzig
Eintritt: Spende

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Peter Geuze

Lebt und arbeitet als Musiker, Musiklehrer und freiberuflicher Musikredakteur in Leipzig. Lieblingsthema ist rockige Gitarrenmusik, aber auch für andere Klänge hat er stets ein offenes Ohr.