Fast & Furious Star tot

Paul Walker stirbt bei Verkehrsunfall im Porsche

Am gestrigen Samstag ist der Schauspieler Paul Walker (40) bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Walker war mit seinem Freund Roger Rodas mit einem roten Porsche GT in der Nähe von Los Angeles unterwegs zu einer Charity Veranstaltung für die Flutopfer auf den Philippinen. Dabei kam der Porsche von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und fing sofort Feuer.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule
Paul Walker. Foto Universal Pictures

Paul Walker. Foto Universal Pictures

Die beiden Insassen des Porsches konnten nur noch tot geborgen werden. Auf Paul Walkers Facebook-Seite postete seine Familie: „Mit wirklich schwerem Herzen müssen wir bestätigen, dass Paul Walker heute während eines tragischen Autounfalls starb, als er auf dem Weg zum Charity-Event seiner Organisation ‚Reach Out Worldwide‘ erwartet wurde. Er war Beifahrer im Auto eines Freundes, in welchem beide ihre Leben ließen. Wir schätzen Ihre Geduld, denn auch wir wurden von dieser Nachricht betäubt und getrübt. Danke, dass Sie in dieser schwierigen Zeit seine Freunde und Familie in Ihren Gebeten mit einschließen. Wir tun alles, um Sie auf dem Laufenden zu halten, wohin Sie Ihre Beileidsbekundungen senden können.“
Walker war besonders durch seine Rolle des Undercover-Cops Brian O’Conner in der „Fast and Furious“-Kinoserie bekannt geworden. Seit September war Walker mit den Dreharbeiten für den siebten Teil von „Fast and Furious“ beschäftigt. Der 40-jährige hinterlässt eine Tochter (15) aus einer früheren Beziehung mit Rebecca McBrain.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Guido Kaiser

Guido Kaiser | Studium: Germanistik und Medienwissenschaften - Beruf: Redakteur für verschiedene TV-, Print- und Online Medien - Tätigkeit: Presse-, Medien- und Marketingberatung - Hobbys: Musik verschiedenster Stile, Sport - besonders Fußball, Hunde