Graveyard – Ein Stern des Nordens

In den letzten Jahren hat sich Schweden als echter Exportschlager etabliert. Das Land von ABBA und Ace of Base ist heute vor allem für Bands wie In Flames und Metall jeder Couleur bekannt. Zum Glück sprengen immer mehr Bands dieses Korsett und haben vor allem damit auch Erfolg!

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Retrorock aus Schweden Quelle: www.nuclearblast.de

Retrorock aus Schweden
Quelle: www.nuclearblast.de

Den Herren von Graveyard wurde auf dem Weg an die Spitze nichts geschenkt. Nach ihrer Gründung im Jahr 2006 entstand unter der Regie von Don Ahlsterberg das selbstbetitelte Debüt-Album. Dieses wurde von der Fachpresse gefeiert und der Band eine rosige Zukunft prophezeit. Mit diesem ersten Meilenstein im Gepäck tourten sie unter anderem mit Motörhead, Deep Purple, Iron Maiden, Clutch, Witchcraft und CKY durch die USA und Europa. Bei ihren Live-Shows gewannen sie mit ihrem eigenständigen, rhythmusbetonten Mix aus einprägsamen bluesigen Riffs, gut inszenierten Melodie-Linien und einem Gesang mit Wiedererkennungswert eine breite Fangemeinde.

Retrorock aus Schweden Quelle: www.nuclearblast.de

Retrorock aus Schweden
Quelle: www.nuclearblast.de

Kein Wunder, dass das eher auf Metal geeichte deutsche Label Nuclear Blast (http://www.nuclearblast.de/de/) auf die vier nordischen Recken aufmerksam wurde und sie unter Vertrag nahm. Dort veröffentlichten sie in kurzer Folge ihren zweiten (Hirsing Blue) und dritten (Lights Out) Streich. Beide Alben erschienen sowohl als CD und – festgehalten – auch auf Vinyl. Die Alben sind durch die Bank weg gut, aber wer sich die volle Dröhnung des Retrorocks geben will sollte – nein, muss sie einfach live erlebt haben.

Auf der bandeigenen Homepage gibt es leider noch keine Informationen, wann sie 2013 den deutschsprachigen Raum berocken werden, aber auf den Homepages von Rock am Ring und von Rock im Park sind die Herren schon fest eingeplant. Wer sowieso eines der Festivals besuchen will, der sollte sich die Jungs in der Running-Order rot anstreichen – und wer noch den letzten Anstoß für den Besuch auf dem Nürnberger Zeppelinfeld gebraucht hat – das ist er!

Zum Warmhören sei an dieser Stelle noch auf http://graveyardmusic.com/s/  hingewiesen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Holger Sontopski

Junger Redakteur. Schon seit Jahren in der fränkischen Musikszene unterwegs. Hat eine Vorliebe für riffbetonte Musik, schaut aber dank seiner klassischen Musikausbildung gerne über den Tellerrand hinaus.