Gib ihm Saures!

The Taste geht in die nächste Runde – Viertelfinale!

Immer weiter kochen sich die braven, tapferen, biestigen und beflissenen Hobby- und weitere Köche durch die Fülle der Anforderungen. Bei der gestrigen Folge von „The Taste“ wurde der Umgangston schon bissiger, die Kollegialität schon brüchig. Interessanterweise sah es so aus, als wäre das auch bei den vier Kochgurus der Fall, unter deren Argusaugen beziehungsweise unter dem cremigen Dauerlächeln von Lea Linster die Köche die Löffel schwingen müssen. Und überraschungslos traf es wieder drei, die sang- und klanglos den Zirkel dieses Gegenteils der „Hunger Games“ verlassen mussten. Wobei: ganz so stimmt das  ja nicht: denn es ist ohne Zweifel eine Art von Hunger, der die Kandidaten dazu bringt, sich anschreien, demütigen und bei den Entscheidungen auf die Folter spannen zu lassen:

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Lea Linster 2007 (© RudolfSimon)

Lea Linster 2007 (© RudolfSimon)

Der Hunger nach Aufmerksamkeit scheint in diesen Formaten unersättlich zu sein. Und wenn die in dieser Folge – fast schon mit Ansage – ausgeschiedene Teilnehmerin Heidi am Ende ganz gerührt sagt: es wäre „die spannendste Zeit ihres Lebens“ gewesen, bleibt ein fader Geschmack zurück, den die besten Kochkünste nicht überdecken können. Früher, und  – so habe ich mir sagen lassen –  bis jetzt noch in einigen Kreisen, war das Glück der Köchin in der Küche zu finden; das ist es auch jetzt noch, vollkommen scheint es aber erst dann zu sein, wenn mindestens eine Jury und diverse Kameras dabeistehen. Aber sei ´s drum:  dass der Kuschelkurs zunehmend verlassen wurde, tat der Sendung im Spannungsbereich sichtlich gut. Wenn es auch nicht immer so vergnüglich ist zu sehen, wie Tim Mälzer sein so auf ihn eingeschworenes Team anfaucht und die geringste Abweichung von seinen Ratschlägen gleich übel und persönlich nimmt. Und so traf es auch den jungen Dennis, der es wagte, auch mal sein „eigenes Ding“ zu machen. Sabrina durfte sich weiter in die nächste Runde kochen, Frank Rosin entkam der Blamage mit der ihm einzig verbliebenen Kandidatin Diana, und auch Alexander Hermann musste diesmal Federn lassen: Arnd verlor im Entscheidungskochen und verlässt das Feld. Da wie bereits erwähnt, auch der Grad der Biestigkeit langsam zunimmt, darf man sich auf eine weitere Folge freuen. Und um der Wahrheit die Ehre zu geben: spannend ist das ja, vor allem die Blindverkostungen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!