Review zur aktuellen Episode

White Collar – S05E07 – Quantico Closure

Masconi schrieb in all seinen Büchern nur ein einziges Kapitel 13. Das war 1886 in New York. Quantico Closure ist die siebte Episode der fünften Staffel. Das gibt 12 und passiert 2013 überall dort, wo White Collar on air geht. Neal puzzelt aus vier Din-A4-Blättern eine bedeutende Entdeckung heraus, und Rebecca findet das ziemlich heiß. Hinter den Kameras ist Matt Bohmer homosexuell, aber als Neal Caffrey ist er ein durch und durch heterosexueller James Bond. Deshalb findet auch er Rebecca heiß. 

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Intertitle of White Collar (TV Series); Quelle: Fox Television Studios

Intertitle of White Collar (TV Series); Quelle: Fox Television Studios

Anzug, Kravatte, Hut manchmal. Kamera an, Spaß ab. Die Serie bringt gute Laune mit einer angemessenen Portion Herz.

Heute gibt’s einen ersten Fortschritt im Fall David Seagal, und Peter Burke trifft seine Ex, deren Case aber langweilig ist. Es geht um leichte Eifersüchteleien hier und dort und kaum Entwicklung en gros. Gegen Ende der Episode küsst Neal Rebecca und Peter spricht mit Action-Elisabeth… about everything.

Quantico Closure klingt als Titel unglaublich vielversprechend, entpuppt sich jedoch in puncto Drehbuch- und Filmmaterial als weiterer Lückenfüller dieser Staffel. Fox wirbt mit „White Collar – Season 5 – Best Season Ever“: Wenngleich das Setup spannend ist und die Serie bislang nicht an Charme eingebüßt hat, muss sich der protzige Werbespruch erst noch beweisen. Ich drücke die Daumen, dass sich die große Enttäuschung in Grenzen hält.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Bowls Götzke

Bowls Götzke | Musiker, Schreiber, No-Budged-Filmemacher, Manager, Künstler, Motto: .sTyle ist nicht alles, aber ein Tyle davon.