Wochenendtipp: Samstag Abend ab ins Kulturzentrum "Schlachthof"

Patrice tourt in Bremen

Patrice hat noch eine Menge Termine im Planer für das Jahr 2013 stehen. Seit dem 3. Dezember ist der „Sweggae-Sound“ Musiker bereits auf Tour und auf der befindet er sich auch noch eine Weile, nämlich bis zum 7. Februar 2014. Sein Tour-Finale feiert er so quasi dort wo er gestartet ist – in der Stadt der Liebe.
Über Paris geht es u.a. in die Städte Dortmund, Berlin, München, Erlangen und Mannheim.
In Bremen wird das Kulturzentrum `Schlachthof´ am Samstag Abend in den Klängen des Albums „The Rising Of The Son“, welches am 30. August veröffentlicht wurde, ertönen – das Konzert sollten Bremer und Bremerinnen nicht verpassen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

(Foto: Christian Gaul - Patrice.net)

(Foto: Christian Gaul – Patrice.net)

Der Mann macht das Publikum glücklich!
Wer schon mal auf einem Konzert von Patrice war, weiß, den Eintrittspreis zusammenzukratzen lohnt sich. Bekannt ist der Reggae-Musiker und Songwriter dafür, dass er lange Konzerte gibt, das Publikum mit einbindet und die Zuhörer einfach „glücklich macht“.

Patrice Babatunde Bart-Williams, wie Patrice mit bürgerlichem Namen heißt, ist mit dem Hip Hop groß geworden und hat in seiner Jugend alles ausprobiert, was so zum Leben im Zeichen des Hip Hops gehört. Vom Djing und Graffiti bis hin zum Breakdance und Freestyle. Angekommen ist er als Sänger und Songwriter. Dabei singt der Mann mit afrikanischen Wurzeln, aus Kerpen-Brüggen bei Köln, auf Englisch oder Patois.

Karten für das Konzert gibt´s auf Eventim.de. Und zum Überbrücken der Tage, die noch vor uns liegen bis zum Konzert, hier eine kleine Empfehlung, Patrice neuster Track: „Cry Cry Cry“.

 

Eine Alternative
Alle die Patrice mit seiner Musik nicht erreichen kann, für die muss natürlich ein anderer Plan für das Wochenende her und der ist schnell gefunden. Der Samstag Abend ist nämlich in der Tat nicht nur für `Patrice-Hörer´ ein ganz besonderer.

! Ab dem 14.12. öffnet der Club Avenue seine Türen und zwar in der Hillmannstraße 2-4 !

Zur Eröffnungsfeier hat das Team von „Avenue“ den Rapper Llyod geladen, u.a. wird der für gute Stimmung in den ersten Stunden des neuen Clubs sorgen.
Das Konzept ist einfach: 2 Areas, schicke Location, schicke Gäste, die sich im besten Fall 1-2 Gedanken gemacht haben bevor sie in die Bremer Party-Nacht gestartet sind und ein Club der feinsten RnB und Hip Hop spielt.
Das hört sich doch mal gut an! Ja, da füllt wer eine Nische im Bremer Club Angebot.

Einlass ist ab 23 Uhr und ab 21 Jahren.
Außerdem wird von den Club-Betreibern bereits im voraus gewarnt „es wird eine harte Tür geben“, nicht `jeder´ soll rein gelassen werden, in die Areas des Clubs Avenue.

Also viel Glück und viel Spaß am Wochenende in Bremen, wünscht Amusio

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Mela Scheider

Geboren bin ich 1987 in Berlin, somit habe ich Teile meines Lebens in B-Town verbracht, andere Teile wiederum in Bremerhaven. In Berlin habe ich Journalismus studiert und habe im Bereich TV, Radio und Print gearbeitet.