origineller Indie-Rap mit exotischer Note

Hotel Cabana

Der Albumtitel erinnert sicher nicht zufällig an die seinerzeit erfolgreichste Platte der Eagles: Denn auch hier treffen sich Künstler in einem Haus, um eine musikalische Session abzuhalten, die von einem Musikproduzenten dirigiert wird, aber sehr verschiedene Persönlichkeiten präsentiert: Unter ihnen befinden sich Sängerinnen und Sänger wie Emeli Sandé, Wiz Khalifa oder Bastille, daneben Sam Smith und Ella Eyre. Inspiriert wurde der Titel vielleicht durch ein Hotel mit Palmen neben dem Pool an der spanischen Costa Blanca, alternativ in Birmingham, oder es handelt sich einfach um einen Fantasienamen, der an die Copacabana in Rio de Janeiro denken lässt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Hotel Cabana - stilistisch innovativ (Virgin 60253743856)

Hotel Cabana – stilistisch innovativ (Virgin 60253743856)

Auf dem Markt der diesjährigen Neuheiten kann der Titel sicherlich als Highlight bezeichnet werden, denn einerseits präsentiert sich die instrumentale Klangmelange als ungewöhnlicher, dem Motto nach gewollt exotischer Beitrag zur Indie-Rap-Kultur, andererseits sind die Musiker keine unbekannten Größen. Allerdings ist Björn Bischoff zuzustimmen, dass das Konzept, verteilt auf die fünfzehn Musiktracks, sehr geradlinig realisiert wurde und in sich wenig Abwechslung bietet, möglicherweise dem entspannten Hotel-Lounge-Charakter der Aufnahme  geschuldet. Darüber tröstet gerade das ausgekoppelte Zugpferd der CD, La La La, gerade wegen seiner prononciert-naiven Einförmigkeit leider nicht hinweg.

Eine Besonderheit stellt tatsächlich Emeli Sandés Stimme dar, die den Liednummern, so in Wonder, Pluto oder Never be your woman und nicht zuletzt in Lifted Soul-Geist und sängerischen Drive einhaucht. Mit ihren eigenen Alben hat die in Schottland 1987 geborene Songwriterin in den letzten Jahren viel Furore gemacht und hohe Chartplatzierungen erreicht, ihr Engagement war auch für die Produktion von Hotel Cabana richtungsweisend. Darüber hinaus sollte nicht der absolut originelle Wurf vergessen werden, der Hotel Cabana zu einem Novum in diesem Jahr macht und zeigt, welche Möglichkeiten unter dem Label Hiphop noch schlummern … Wer einem in diese Musikrichtung Interessierten im Freundeskreis oder zu Hause an Weihnachten eine Freude machen will, ist jedenfalls gut mit einem solchen Geschenk beraten.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Dr. Hanns-Peter Mederer

Kulturwissenschaftler in Erfurt, Studium der Literaturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Musikwissenschaft und Gräzistik vor allem an der Universität Hamburg, seither tätig im Verlagsgeschäft und in der Publizistik, besondere Interessensgebiete: Reisen und Musik verschiedener Länder.