Van-Halen-Tour: Roth prahlt, Manager dementiert

Wer den Van-Halen-Sänger David Lee Roth kennt, weiß um seine mitunter prahlerische und großspurige Art. Jetzt hat Roth in einem Interview bei einer US-Radiostation vollmundig 50 bis 60 Shows außerhalb der USA angekündigt, darunter auch Auftritte in Europa.

Ende des Jahres sollten diese Gigs stattfinden, danach würde es wieder für einige Shows zurückgehen in die USA. Nach verschiedenen Tourabsagen in den vergangenen Jahren lief den eingefleischten Fans der Rocker aus Kalifornien bereits das Wasser im Mund zusammen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Doch Irving Azoff nimmt dem 59-Jährigen jetzt den Wind aus den Segeln und dementiert entsprechende Pläne der Band.

Van-Halen-Voice David Lee Roth hat Europashows angekündigt. Manager Azoff dementiert. Bild: Universal Music

Van-Halen-Voice David Lee Roth hat Europashows angekündigt. Manager Azoff dementiert. Bild: Universal Music

Der Manager der Brüder Alex, Wolfgang und Eddie Van Halen sagte, ihm sei von einer Europatournee nichts bekannt. Einem Magazin gegenüber äußerte Azoff, dass die bereits bestätigten Konzerte in Australien und Japan sowie im US-Bundesstaat Wisconsin wie geplant stattfinden werden. Für diese Shows hat der Vorverkauf bereits begonnen. Gigs in Europa werde es hingegen nicht geben, so der Manager.

Schon mehrfach gab es Gerüchte um eine Van-Halen-Tour in Europa, die die hiesigen Fans der Band sehnlich erwarten. Ob der extrovertierte David Lee Roth aus diesem neuerlichen peinlichen PR-Desaster lernen und etwas weniger nassforsch auftreten wird wird, ist indes eher fraglich.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Thomas Mendle

Freier Journalist und Autor. Lebt nach Zwischenstationen in Tübingen, Phoenix/Arizona und Bonn in Düsseldorf und arbeitet für mehrere große Tageszeitungen sowie für die dpa. Rock, Hard Rock und Heavy Metal gehören ebenso zu seinen Spezialgebieten wie Auto und Motorrad.