Autoren-Archive: Dr. Hanns-Peter Mederer

Über Dr. Hanns-Peter Mederer

Kulturwissenschaftler aus München; Studium der Literaturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Musikwissenschaft und Gräzistik vor allem an der Universität Hamburg, seither tätig im Verlagsgeschäft und in der Publizistik, besondere Interessensgebiete: Reisen und Musik verschiedener Länder.
18 September 2021,
Kommentare deaktiviert für Gestohlene Zeitwerte
Von der Manier zur Methode

Gestohlene Zeitwerte

Zeit wird abgezogen und (nicht immer wieder) dazugegeben: Als Möglichkeit im mehrstimmigen Musizieren breitete sich das Tempo rubato, abgeleitet von „rubamento“ wohl schon vor seiner …

12 September 2021,
Kommentare deaktiviert für Erfolgreicher Prototyp
Seltene Treffen von Bouzouki und Symphonieorchester

Erfolgreicher Prototyp

Ein Traum von Thanasis Polykandriotis war es, für Bouzouki und Symphonieorchester zu schreiben. Der lange gehegte Plan wurde Realität, als er 1996 sein erstes Konzert dieser …

04 September 2021,
Kommentare deaktiviert für “ … at once became a queen“
Pfade durch die Musiklandschaft Australien LXXX

“ … at once became a queen“

Am 20. November 1884 wies die Feuilleton-Kolumne der Evening News von Sydney auf ein bemerkenswertes Konzert des Vorabends hin. In ihm hatte Alice Charbonnet-Kellermann, die Pianistin …

28 August 2021,
Kommentare deaktiviert für Ausgewanderte Kreative
In der Kunstmusik beinahe Standard:

Ausgewanderte Kreative

Freiwillig oder nicht: Migration auf dem Gebiet des Komponierens ist in der Musik beinahe alltäglich, wenn nicht sogar konstitutives Phänomen. Conlon Nancarrow, der Meister des …

21 August 2021,
Kommentare deaktiviert für Ode für Princeton
Töne aus den Staaten: New Jersey, Pennsylvania, Maine

Ode für Princeton

Urania ist eine Sammlung von Psalmodien, Anthems und Hymnen, die aller Wahrscheinlichkeit nach 1761 von dem Presbyterianer James Lyon (1735 – 1794) für eine Aufführung …

14 August 2021,
Kommentare deaktiviert für Aus der Bücherkiste (von morgen)
Neue musikwissenschaftliche Titel

Aus der Bücherkiste (von morgen)

Allzu häufig beschäftigte sich die Popularmusikforschung als Grenzgebiet zwischen Musikwissenschaft und (Europäischer) Ethnologie hierzulande noch nicht systematisch mit den Erscheinungsformen von Reggae und Dancehall. Dieses …

07 August 2021,
Kommentare deaktiviert für Im Geist des Theaters
Pfade durch die Musiklandschaft Australien LXXIX

Im Geist des Theaters

Selbst ihre Kammermusikwerke atmen den Geist des Theaters: Der (Schauspiel-)Bühne galt Helen Gifford ästhetisches Denken Zeit ihres Musikerinnendaseins. Diese Orientierung färbte deutlich auf die intimeren Kammermusikwerke ab. Hier …

Kommentare deaktiviert für Querbeet durch die Repertoires
Meisterwerke der polnischen Musik XLVIII

Querbeet durch die Repertoires

Ein zentraler Komponist Danzigs im 20. Jahrhundert war Henryk Jabłoński. Als junger Cellist wirkte er im Symphonieorchester der nicht nur wegen ihres Hanse-Seehafens berühmten Ostseestadt mit, …

Kommentare deaktiviert für Von der weiblichen Hälfte eines raren Duos
Die Sängerin und Komponistin Francesca Lebrun

Von der weiblichen Hälfte eines raren Duos

Auch wenn man in Fragen der Besetzung bei Kammermusik in der Vorklassik ebenso wie um 1700 gerne unkompliziert war und je nach MusikerInnenpräsenz das eine oder …

Kommentare deaktiviert für Ein einziges Menuett
Töne aus den Staaten: Massachusetts, New York, Rhode Island, South Carolina

Ein einziges Menuett

Zwar nichts absolut Neues mehr, aber bei seiner Entdeckung ein Fund allererster Ordnung enthält das von dem Organisten Joseph Butler (1721 – 1805) edierte Peter Pelham Manuskript …

Seite 1 von 10712345...102030...Letzte »