Autoren-Archive: Dr. Hanns-Peter Mederer

Über Dr. Hanns-Peter Mederer

Kulturwissenschaftler in Erfurt, Studium der Literaturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Musikwissenschaft und Gräzistik vor allem an der Universität Hamburg, seither tätig im Verlagsgeschäft und in der Publizistik, besondere Interessensgebiete: Reisen und Musik verschiedener Länder.
08 August 2018,
Kommentare deaktiviert für Langzeitaneignung der Stile
Porträts brasilianischer Komponist/inn/en LII

Langzeitaneignung der Stile

Der Bundesstaat Santa Catarina beherbergt mit Brusque das eigentliche Zentrum der Textilindustrie im Süden Brasiliens. Wenige wissen, dass in der 1860 erst gegründeten, aber rasch wachsenden Stadt …

07 August 2018,
Kommentare deaktiviert für Changemanagement im Musikbetrieb
Von einem verzögerten Digitalisierungsprozess

Changemanagement im Musikbetrieb

Auf dem Weg zur Vollbeschäftigung: Was der per se utopische und zum Maschinengehorsam erziehende Sozialismus auf produktivem und daher ökonomisch sinnvollem Weg nicht erreichen konnte, …

04 August 2018,
Kommentare deaktiviert für Angeordnete Räumung
Zur Eröffnung der Domstufen-Festspiele 2018 und der neuen Saison

Angeordnete Räumung

Carmen ist nicht gleich Carmen: Vielmehr verfolgte Guy Montavon mit seiner Erfurter Neuinszenierung der Bizet-Oper zwei Ziele und mithin die Bewusstmachung weltweit anzutreffender Missstände, erstens …

02 August 2018,
Kommentare deaktiviert für Genius der Instrumentation
Start einer neuen Reihe aus Aarhus mit Tobias Ringborg

Genius der Instrumentation

Aufs erste Hören scheint es, als wären sowohl sämtliche Moden als auch historische Einschnitte an ihm vorbeigegangen. Dennoch war es nun höchste Zeit, an diesen …

Kommentare deaktiviert für Röhrend oder betörend – je nach Stimm(ungs-)lage
Unterhaltsames vom Altsaxophon

Röhrend oder betörend – je nach Stimm(ungs-)lage

Mal beinahe mit menschlicher Stimme singend oder wie ein Türscharnier, mal wie eine krächzende Krähe, wie ein Hirsch in der Brunft oder ein hustender Hund: …

Kommentare deaktiviert für Tallinns (verspätete) Romantik und Moderne
Zur Musikgeschichte Estlands im frühen 20. Jahrhundert

Tallinns (verspätete) Romantik und Moderne

Abgesehen von Rudolf Tobias, dem ersten namhaften estnischen Komponisten nach der staatlichen „Wiedergeburt“ des Landes, fungierten seine Kollegen, deren Wege sich irgendwann und auch öfter …

Kommentare deaktiviert für Andersartige Klänge mit neuen Instrumenten
Töne aus den Staaten: Michigan, New York

Andersartige Klänge mit neuen Instrumenten

Eine Entscheidung mit Tragweite: Lucia Długoszewski, Tochter polnischer Immigranten aus Detroit, hatte ebenso wie zu Lyrik und Musik einen großen Hang, als Ärztin tätig zu sein und beschloss nach …

Kommentare deaktiviert für Ahoi für ozeanische Symphonieorchester
Musik auf Hamburgs Schiffen

Ahoi für ozeanische Symphonieorchester

Im Hamburger Hafen wird nicht nur durchgeschippert, es liegen auch Dauergäste mit Kulturprogramm vor Anker – wie etwa die unter portugiesischer Flagge einst konfiszierte Rickmer …

Kommentare deaktiviert für Who the heaven is … ?
Neues von nahezu Unbekannten

Who the heaven is … ?

Bratislava um 1770: Der schlesische Komponist Anton Zimmermann, dem ein nur knapp vierzigjähriges Leben beschieden war, tritt in Erscheinung und bestimmt maßgeblich den kulturellen Aufschwung …

Kommentare deaktiviert für Rhythmische Noblesse
Porträts brasilianischer Komponist/inn/en LI

Rhythmische Noblesse

Malazarte hieß seine einzige Oper, daneben schrieb er für das Musiktheater die Ballette Imbapara und Amaya. Sein Werk ist vergleichsweise von mittlerem Umfang, die Themen …

Seite 10 von 83« Erste...89101112...203040...Letzte »