Autoren-Archive: Dr. Hanns-Peter Mederer

Über Dr. Hanns-Peter Mederer

Kulturwissenschaftler aus München; Studium der Literaturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Musikwissenschaft und Gräzistik vor allem an der Universität Hamburg, seither tätig im Verlagsgeschäft und in der Publizistik, besondere Interessensgebiete: Reisen und Musik verschiedener Länder.
Kommentare deaktiviert für Te Ahua, Te Atarangi: Bild vom Morgenhimmel
Neuseelands Maori-Stimme: Gillian Whitehead

Te Ahua, Te Atarangi: Bild vom Morgenhimmel

Die Komponistin Gillian Whitehead hatte lange eine Ausnahmestellung inne. Mit einer Maori-Familie im Hintergrund und unter wenigen weiblichen Fachkollegen war es um 1971 eine kleine Sensation, …

Kommentare deaktiviert für Unter Vorbehalt, aber sehr wahrscheinlich
Aus dem Konzertkalender für Mai und Juni 2020: Toronto, Prag, Karlsruhe

Unter Vorbehalt, aber sehr wahrscheinlich

Julian Rachlin wird am 24. Juni mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, jedoch in Karlsruhe zum Ehrenjahr Beethovens sowohl dessen Violinkonzert D-Dur, das sich weder seiner motivischen Entwicklungsdynamik nach noch in …

Kommentare deaktiviert für Gründervater in der „Prinzessin des Nordens“
Porträts brasilianischer Komponist/inn/en LXX

Gründervater in der „Prinzessin des Nordens“

Da, wo der Fluss eine Wendung macht, wuchs seit etwa 1649, wenn den Quellen zu trauen ist, eine Großstadt auf, die nach der Flusskrümmung mit …

Kommentare deaktiviert für Variation auf einen Osterhymnus
Töne aus den Staaten: Arizona, Vermont, New York

Variation auf einen Osterhymnus

Es war eine seiner kleinen Nebenarbeiten zu großen Werken wie der frühen Mexican Rhapsody, seinem Violinkonzert, Workout for 15 Instruments oder dem March of the …

Kommentare deaktiviert für Effekte
Spieltechniken auf verschiedenen Instrumenten

Effekte

Einmal abgesehen von avantgardistischen oder einfach nur abenteuerlichen Ideen wie dem Anschluss einer Luftpumpe an das Mundstück eines Blasinstruments: Der keineswegs einfache Lippentriller wurde bekanntlich von …

Kommentare deaktiviert für Mme. Dumont und M. Farrenc
Hector Berlioz' erfolgreiches weibliches Pendant

Mme. Dumont und M. Farrenc

Genau genommen müsste man sie auch unter ihrem Mädchennamen Jeanne-Louise Dumont zur Kenntnis nehmen: Frankreichs bedeutendste Komponistin der Frühromantik, Louise Farrenc (1804 – 1875), führte …

Kommentare deaktiviert für Aus Guatemalas Schnörkelzeit
Musik der Karibik LXXI

Aus Guatemalas Schnörkelzeit

Beim Wettrennen der damaligen, meist alles andere als menschenfreundlichen Supermächte, die sich aus handfesten nationalwirtschaftlichen Interessen einen Platz an der Sonne in den Kolonien sichern …

Kommentare deaktiviert für Ein rasanter Aufholprozess
Musikalischer Wettlauf zwischen "Hase und Igel" - Mitteleuropa und Baltikum

Ein rasanter Aufholprozess

Wie in den meisten europäischen Staaten gärte es nach Napoleons Machtstreich und seiner nicht aufgegangenen Expansionspolitik im Konzert der damals weiterhin, aber nicht mehr lange …

Kommentare deaktiviert für Alles, was das Instrument hergibt
Töne aus den Staaten: Minnesota, Kalifornien

Alles, was das Instrument hergibt

Das Faszinosum computererzeugter oder -unterstützter Musik setzte sich von den Gründermüttern und -vätern, man denke nur an das französische IRCAM-Zentrum oder an den bereits von Maschinen …

Kommentare deaktiviert für Originell bis provokativ
Neueste Produktionen aus Dänemark

Originell bis provokativ

Die vierzigteilige Lichtinstallation THE WAVE, die seit Januar dieses Jahres wieder am Ophelia-Platz vor dem Schauspielhaus in Kopenhagen zu sehen (und zu hören) ist, wurde von …

Seite 4 von 100« Erste...23456...102030...Letzte »